> > > > ViewSonic feiert Wiedereinstieg im Gaming-Markt - 4K für unter 400 Euro

ViewSonic feiert Wiedereinstieg im Gaming-Markt - 4K für unter 400 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

viewsonicNachdem ViewSonic noch vor wenigen Jahren zu den ersten Monitor-Herstellern zählte, die Geräte mit schnellen Reaktionsgeschwindigkeiten oder einer Bildfrequenz von 100 Hz präsentierten, hatte man sich zuletzt aus dem Gaming-Sektor zurückgezogen. Die Produktpalette für Gamer war vor wenigen Jahren noch prall gefüllt. Nun will man den Wiedereinstieg wagen. Hierfür wird man nicht nur ein Profi-Gaming-Team zu Werbe- und Feedback-Zwecken sponsern, sondern vor allem auch neue Monitore verkaufen.

Den Anfang soll dabei der ViewSonic VG2401MH machen, der in diesem Monat zu einem Preis von 279 Euro in die Läden kommen soll. Während die meisten Displays dieser Leistungsklasse mit einer Bildfrequenz von 60 bis 75 Hz arbeiten, soll das neue ViewSonic-Modell 144 Hz leisten. Das Display selbst löst mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf und soll eine Reaktionsgeschwindigkeit von einer Millisekunde erreichen. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 1.000:1 an, die maximale Helligkeit hingegen auf typische 350 Candela pro Quadratmeter.

Die restlichen Features richten sich ebenfalls speziell an Gamer: Hierzu zählen das Aim-Point-System, das Spieler beim Zielen in Ego-Shootern unterstützen soll, ein spezieller Game-Modus mit unterschiedlichen Farb- und Kontrasteinstellungen sowie ein Blaulichtfilter. Angeschlossen wird der ViewSonic VG2401MH wahlweise über einen DisplayPort-Anschluss oder aber über HDMI, wovon gleich zwei Eingänge zur Verfügung stehen. Zwei USB-3.0-Schnittstellen und integrierte 3-Watt-Lautstprecher gibt es ebenfalls. Die typische Leistungsaufnahme gibt ViewSonic mit 37 Watt an. Im Eco-Modus soll sich das Display mit rund 32 Watt begnügen. Weiterhin wird es auch eine 28-Zoll-Version und kleinere Ableger geben.

4K-Display für 399 Euro

Doch nicht nur im Gaming-Markt will ViewSonic wieder voll durchstarten. Auch im Bereich der 4K-Monitore. Hier präsentierte man in dieser Woche während eines Presseevents in München den VX2880ML, welcher ab sofort zu einem echten Kampfpreis von 399 Euro im Handel erhältlich sein soll. Dort setzt ViewSonic auf ein 28-Zoll-Display mit einer Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten, auf ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 und eine Reaktionsgeschwindigkeit von fünf Millisekunden. Anschlussseitig hat das preisgünstige 4K-Display einen HDMI-Eingang mit MHL-Support, einen DisplayPort-Eingang und einen weiteren mini-DisplayPort-Anschluss zu bieten. Zwei Lautsprecher sind auch hier integriert, wobei diese mit einer Leistung von 2 Watt nicht ganz so stark wie die der neuen Gaming-Modelle sind. Einen USB-Hub gibt es nicht mehr. Den typischen Energiehunger gibt ViewSonic für seinen VX2880ML mit rund 44 Watt an. Im Eco-Modus sollen es sogar nur etwa 28 Watt sein.

Der ViewSonic VX2880ML ist ab sofort zu einem Preis von 399 Euro in unserem Preisvergleich erhältlich.

Free-Game-Promotion

Die beiden neuen Displays wird es zusammen mit einer Spiele-Promotion geben, bei der man sich einen aktuellen Spieletitel aus insgesamt zehn Spielen aussuchen darf. Zur Auswahl stehen unter anderem Tomb Raider, The Walking Dead oder Call of Duty: Advanced Warefare und Total War: Rome II.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 02.09.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
Oh gerade nochmal genauer gelesen 4k und Gaming ist inhaltlich von einander getrennt :P, das erübrigt meine Aussage! (edit funzt nicht :I)
#3
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2824
Schon komisch. Im PDF steht tatsächlich nur was von 30 Hz bei 4K.

Sollte das tatsächlich auch für den DP gelten ist das Ding quasi Müll wie er im Laden steht. Andererseits gibt es für knapp 500 Euronen 4K Panels mit DP @60 Hz (passende GraKa vorausgesetzt). Von da her macht der Preis nur Sinn wenn man damit auch 60 Hz hin bekommt.

Sonst müssten die den schon zum Ramschpreis anbieten, also da wo normale Full HDs dieser Diagonale liegen, von den 4K hat man ja sonst maximal bei ner Diashow was...


Mfg Bimbo385
#4
Registriert seit: 06.08.2014
9478
Banned
Beiträge: 458
Wieso?
ich hab meinen 1920x1200px Monitor (stock @60hz) auch per downsampling mit 2560x1600px @72hz eingestellt. Bekomm ich zwar mit der GTX590 nie richtig hin, und die pfeift dann aus allen Löchern, aber im CAD macht sich das mehr an px schon bemerkbar, und die Hz machen sich bei gamen (da schallt ich meist auf 1920x1200px zurück) bemerkbar.

Also erstmals abwarten, wie der sich mit downsampling und OCing verhält. Vlt. Kann man ja den 4k Moni auf 48 oder 54 Hz OCen, was zum Gamen mAn schon reichen würde
#5
customavatars/avatar59687_1.gif
Registriert seit: 08.03.2007
Zauberland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2845
Ich versteh den Sinn dabei eh nicht.
Wenns für Gaming sein soll dann muss man schon sehr tief in die Tasche greifen um halbwegs gute FPS zu bekommen.
Warum spart man dann an sowas wichtigem wie den Bildschirm? Es geht um 100€. Ich will nicht wissen wie viel man ausgeben muss um konstante 60FPS in anspruchsvollen Spielen zu bekommen. Da sind die 100€ mehr oder weniger glaube ich eher das kleinere Problem...
#6
customavatars/avatar19155_1.gif
Registriert seit: 08.02.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3065
Sieht man ja auch in der PC Beratung trauriger Weise jeden Tag, über 1500 für den PC und wenn man dann nach dem Monitor fragt: "ist der alte mit 1280x1024 von meinem Bruder, aber der reicht noch"
#7
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3931
Ist doch normal.
1000-2000€ PC
Pseudo Pro Gamer Tastatur 150€
Maus 80€

Monitor: Gammel TN Panel ohne FHD
#8
Registriert seit: 05.02.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 2012
@blubb0r87

#9
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Mir erschließt sich der Sinn dieses Monitors auch nicht. [email protected] ?
Dabei gibt es mittlerweile ja schon duzende Alternativen in dem Preissegment wo [email protected] bieten.
Die richtigen Kracher kommen eh erst mit DP1.3. (UHD+Freesync+IPS+120Hz)
#10
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 384
Mein letzter TFT von ViewSonic hat kurz nach Ablauf der Garantiezeit (2 Jahre) seinen Geist aufgegeben.
#11
customavatars/avatar12660_1.gif
Registriert seit: 16.08.2004
Miðgarðr
Dr. µ. Hardware
Beiträge: 2267
Also neben meinem 27" ViewSonic steht hier noch mein erster TFT überhaupt (ein 18" ViewSonic von 2003) als Zweitmonitor und funktioniert immer noch tadellos.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_MG28UQ/ASUS_MG28-TEASER

ASUS hat mit dem MG28UQ einen 28 Zoll großen UHD-Gaming-Monitor im Programm, der eine gestochen scharfe Darstellung mit zahlreichen Gaming-Features, einer schnellen Reaktionszeit und AdaptiveSync kombinieren soll. Ob am Ende tatsächlich ein überzeugender Gaming-Monitor herauskommt, zeigt unser... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

AOC C3583FQ im Test - großes Curved-Display mit AdaptiveSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/AOC_C35/AOC_C35-TEASER_KLEIN

AOC bietet mit dem C3583FQ ein Gaming-Display, das nicht nur groß ist, sondern auch mit einer starken Krümmung und einer hohen Bildwiederholfrequenz auftrumpfen kann. Leider hat die Sache aber auch Haken, wie unser Test zeigt. Erst vor einigen Tagen stellten wir den Acer Predator Z35 (zum... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]

LG 38UC99-W im Test - Überzeugender Allrounder im XXL-Format

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LG_38UC99-TEASER

Darf es ein bisschen mehr sein? LG zeigt mit seinem neuen 38UC99-W eindrucksvoll, dass großformatige Monitore endgültig auf den heimischen Schreibtischen angekommen sind, denn der 38-Zöller bietet nicht nur eine überzeugende Bildqualität, sondern auch eine ganze Menge Komfort, der nicht nur... [mehr]