AOCMit dem e2343Fi hatten wir einen außergewöhnlichen Monitor vom AOC im Test, der über eine iPod-/iPhone-Dockingstation im Standfuß verfügt. Nun möchte sich AOC mit einem weiteren Monitor deutlich aus der Masse hervorheben. So bringt man mit dem „myMulti-Play" einen 29-Zöller in den Handel, der über ein Seitenverhältnis von 21:9 verfügt.

Mit dem neuen Bildschirm, der auch unter Gerätebezeichnung „2963Pm" verkauft wird, zielt man auf Multimedia- und Office-Anweder ab. Erstere sollen von dem 21:9-Cinemascope-Format profitieren, das Filme in ihrer vollen Pracht darstellt. Office-Anwender sollen die breite Bildfläche aufgrund der deutlich größeren Desktop-Fläche schätzen lernen. Die integrierte Neige-Funktion, die Winkel von -5 bis +20 Grad zulässt, soll dabei als Grundlage für eine gute Ergonomie dienen.

Der „myMulti-Play" wartet mit einem blickwinkelunabhängigem IPS-Panel auf, das mit 2560 x 1080 Pixeln auflöst und über einen typischen Kontrast von 1000:1 (dynamischer Kontrast: 20.000.000:1), eine maximale Helligkeit von 250 cd/m² und fünf Millisekunden Reaktionszeit verfügt. Hinsichtlich der Konnektivität hat der Monitor einen HDMI-, DVI-Anschluss sowie zwei DisplayPorts zu bieten. Des Weiteren liefert AOC ein MHL-Kabel mit, sodass Inhalte von kompatiblen Android-Geräten direkt auf dem Bildschirm angezeigt werden können. Überzeugen soll der Bildschirm zudem durch seinen geringen Stromverbrauch von nur 26 Watt im Standardbetrieb und 0,5 Watt im Standby. Die mitgelieferte Software ermöglicht durch Helligkeitsanpassungen ein zusätzliches Senken des Stromverbrauchs.

AOC MyMulti-Play (2963Pm)

Der „myMulti-Play" (2963Pm) ist ab sofort für rund 499 Euro erhältlich.