asusASUS hat auf der gerade in Las Vegas laufenden CES den neuen 29-Zoll-Monitor ASUS MX 299Q vorgestellt.

Wie es bei 29-Zöllern aktuell üblich ist, handelt es sich um ein Display im Cinemascope-Format, also dem Seitenverhältnis von 21:9, wie wir es beispielsweise häufig im Kino vorfinden. Das von ASUS eingesetzte Panel besitzt eine Auflösung von 2560x1080 Bildpunkten. Entsprechend fällt der MX299Q ausgesprochen breit aus, besitzt dafür aber eine sehr niedrige Oberkante und ist darüber hinaus nicht höhenverstellbar. Aufgrund der breiten Bauform ist der MX 299Q sicherlich für Anwender interessant, die häufig verschiedene Anwendungen nebeneinander betreiben und auf einen zweiten Monitor verzichten wollen.

Die fehlende Höhenverstellung ist dem optisch sehr ansprechenden Design geschuldet. Der MX 299Q besitzt einen sehr schmalen umlaufenden Rahmen, was dem Edge-to-Edge-Design zu verdanken ist. Der kreisrunde Standfuß und das untere Rahmenelement sind aus gebürstetem Aluminium gefertigt, was sehr hochwertig wirkt.

ASUS setzt beim MX 299Q auf ein IPS-Panel mit maximalen Blickwinkeln von je 178°. Die maximale Helligkeit gibt ASUS mit 300 cd/m² an, während das dynamische Kontrastverhältnis 80.000.000:1 betragen soll. Die Reaktionszeit wird mit 5 ms spezifiziert.

Zu Preis und Verfügbarkeit gibt es noch keine Informationen.