viewsonicDer kalifornische Monitorspezialist Viewsonic verbindet zwei Technologien, die in kleinerem Format bereits seit einigen Jahren üblich sind: Ein Multi-Touchscreen mit dem aktuellem Android Betriebssystem “Ice Cream Sandwich”. Allerdings nicht wie üblich im handlichen 10 Zoll Format, sondern diesmal mit einer schreibtischtauglichen Bildschirmdiagonale von 22 Zoll als Viewsonic VSD220 Display mit einer Full-HD Auflösung von 1920x1080 Bildpunkten.

Im Gehäuse ist eine ARM-basierte OMAP 4 CPU von Texas Instruments verbaut, auf der das Betriebssystems läuft. Dem Prozessor stehen 1 GB RAM und 8 GB Flashspeicher zur Seite. Als Durchschnittsverbrauch gibt Viewsonic für das VSD220 Smart Display 40 Watt an.

Die Schnittstellen lassen den Eindruck aufkommen, dass man es hier mit einem Gerät zu tun hat, das nur nebenbei Bilder vom Rechner anzeigen kann. Drei USB 2.0-Schnittstellen, ein Micro SD-Slot, ein Ethernet-Port, 802.11b/g/n Wi-Fi und Bluetooth 2.1 stellen die Verbindung zur Außenwelt her. Zusätzlich ist eine 1,2 MP Webcam, ein Mikrofon und Stereo-Lautsprecher verbaut. Externe Bildquellen werden über den Micro-HDMI Port angeschlossen.

Die LED-Hintergrundbeleuchtung soll einen Kontrast von 1000:1 und eine Helligkeit von 250 cd/m2 erreichen. Viewsonic gibt für das VSD220 Display eine Verfügbarkeit ab mitte Oktober in Nordamerika an. Der Preis wird 399 US-Dollar betragen. Wann das übergroße Tablet-Gerät in Europa auf den Markt kommen soll, ist derzeit ungewiss.