> > > > Mehr sehen mit Eizos neuem Gaming-Monitor Foris FS2333

Mehr sehen mit Eizos neuem Gaming-Monitor Foris FS2333

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

eizoEizos Gaming-Monitor FS2333 verspricht durch neue Technologien eine bessere Auflösung dunkler Bildbereiche und einen besonderes geringen Input-Lag. Der 23 Zoll große Monitor ist mit einem IPS-Display ausgestattet und löst mit 1920x1080 Bildpunkten auf. Digitale und analoge Schnittstellen runden das Gaming-Paket ab.

Die Hintergrundbeleuchtung des Eizo Forts FS2333 übernehmen LEDs, die helfen, den maximalen Verbrauch auf 44 Watt zu drücken. Ein Helligkeitssensor übernimmt die automatische Steuerung der Bildschirmhelligkeit, so dass der durchschnittliche Verbrauch bei 22 Watt liegt. Signale werden entweder an zwei HDMI-Eingängen, einem DVI oder einem D-SUB-Eingang entgegengenommen.

Ein Grau-zu-Grau-Wechsel von 3,4 ms und der Inputlag von 0,05 Frames empfehlen den Monitor für Spiele. Darüberhinaus hat Eizo mit Power-Gamma und Smart-Insight zwei Funktionen für ein besseres Spieleerlebnis verbaut. Power Gamma erhöht niedrige Kontraste und macht so dunkle Bildinhalte besser sichtbar. Smart Insight ermittelt den Inhalt dunkler Szenen und optimiert sie so, dass besser sichtbar werden und an Klarheit gewinnen.

Eizo Foris FS2333
Der Eizo Foris FS2333 ist optimiert für Spieler

Mit der mitgelieferten Fernbedienung können die Eingänge umgeschaltet und wesentliche Einstellungen des Gerätes bequem vorgenommen werden. Der Monitor wird Mitte August zu einem empfohlenem Preis von 299 Euro verfügbar sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21806
Zitat Shariela;19177083
Hätte er 120hz wär er perfekt und ich hätte ihn mir gekauft, aebr 60hz ist ein no go


Grüße
Sharie


Willst du IPS mit 120 Hz, muss das Overdrive mit deutlich höherer Spannung gefahren werden, was die Pixel dann zum Überausschlagen anregt. Das sieht nicht schön aus. Außerdem braucht die Elektronik mehr Bilder, um mehr im Voraus festzulegen. Das erhöht nur den Input Lag. Willst du das? Am PC werden 120Hz nur mit sowieso schnellen TN-Panels wirklich gut.
Es gibt einfach noch mehr als Bildwiederholraten.
#17
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25249
Da bin ich ja gespannt wie sich der Eizo so schlägt.
Denn aktuell gibt es ja schon einige IPS Geräte die gamertauglich sind und auch noch mit einem Preis um 160-170€ auffahren können.
#18
customavatars/avatar18572_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2162
Der Monitor hat keinen modernen Displayport. Hat mich bereits bei dem aktuellen FS2332 gestört.
Wenn der neue Eizo auf niedrige Reaktionszeiten getrimmt ist, dann gehört logisch gesehen auch gleich der Displayport dazu.

Zweitens ist noch nicht bekannt welche Bitwerte das Display bekommt. 8 bit oder 10 bit sind immer noch ein Unterschied zwecks Farbtreue im Semi Bereich. Und die dafür notwendige Technologie kostet, wenn sie GUT sein soll, einige Euro pro Gerät.
(Daß ein Hersteller wie Asus mit hohen Bitwerten "glänzt" hat bei den sRGB Tests dieser Displays trotzdem nix geholfen! Weil die Technologie billigstes Zeug bei Asus ist. Dell macht das schon besser.)

Drittens ist noch nicht bekannt ob eine DUE Einheit verbaut wird. DUE ist bei Eizo eine Technologie, um die LED Hintergrundbeleuchtung gleichmäßiger zu verteilen. Das ist insofern anspruchsvoll, weill die LED Lampen aktiv gesteuert werden. Bei der einfachen LED Hintergrundbeleuchtung kommt eben Licht aus 4 Ecken und die LED s werden einfach im Monitor-Setting heller oder dunkler gemacht. Für eine gleichmäßige LED Ausleuchtung bei dynamischen Helligkeiten und Ausleuchtung wird das sehr aufwendig.) Eine wirklich nette Sache. Das sage ich aus Erfahrung. Welche es bei anderen Herstellern übrigens erst im Hochpreissegment gibt.

Eine fehlende DUE und 8 statt bisher 10 bit könnten nämlich die Ursache sein für die 200 Euro Preisnachlass ggü. dem aktuellen Modell.
#19
Registriert seit: 25.01.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2897
Zitat
Zweitens ist noch nicht bekannt welche Bitwerte das Display bekommt. 8 bit oder 10 bit sind immer noch ein Unterschied zwecks Farbtreue im Semi Bereich.

Die Tonwerttransformationen werden auch beim neuen Modell (wie bei FS2331, FS2332, EV2333) über eine 10bit LUT realisiert (Link). Das sichert Präzision in Bezug auf die OSD-Einstellungen, vor allem werden aber Tonwertverluste vermieden. Das Panel selbst dürfte wieder eine PLS-Ausführung von Samsung sein. Ansteuerung hier mit 6bit pro Kanal – das ist aber für den User transparent. Panelinterne FRC-Schaltungen sind heute die Regel und gut implementiert. Der Unterschied zu einem nativen 8bit Panel ist faktisch nicht sichtbar.

Zitat
Drittens ist noch nicht bekannt ob eine DUE Einheit verbaut wird

Eine Schaltung zur Verbesserung der Flächenhomogenität findest du erst in SX- und CG-Modellen.

Zitat
DUE ist bei Eizo eine Technologie, um die LED Hintergrundbeleuchtung gleichmäßiger zu verteilen.

Zitat
Das ist insofern anspruchsvoll, weill die LED Lampen aktiv gesteuert werden.

Der DUE beseitigt Ungleichmäßigkeiten in Bezug auf Helligkeitsverteilung und und Farbreinheit über die Fläche, greift aber natürlich bei einem Schwarzbild nicht mehr. Die Ausleuchtung bleibt also unverändert. Realisiert wird die Schaltung auf Pixelebene über das Panel selbst. Die Hintergrundbeleuchtung ist nicht involviert. Das ist auch der Grund, warum der Kontrastumfang etwas absinkt, weil der Weißpegel zwangsweise zur "Einpassung" von Segmenten vermindert wird.

Gruß

Denis
#20
customavatars/avatar18572_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2162
Danke für die Antwort, Denis.
Mir ist noch der wichtigste Apsekt eingefallen. Das Hardwarekalibrierungsgerät EasyPix 2.0 Weisst Du, ob dies beim Neuen auch dabei ist? Wenn ja, ist der Monitor für 300 Euro ein Schnäppchen.
#21
Registriert seit: 25.01.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2897
Zitat
Das Hardwarekalibrierungsgerät EasyPix 2.0 Weisst Du, ob dies beim Neuen auch dabei ist?

Es wird da sicher ein Bundle geben (zu einem höheren Preis). Man sollte aber beachten, dass eine echte Hardwarekalibrierung streng genommen noch etwas anderes ist. EasyPix regelt die OSD-Kontrollen automatisch (das, was man im ersten Schritt einer Softwarekalibrierung selbst macht) und schließt dann eine Profilierung an. Im Prinzip wird also der zweite Schritt einer Softwarekalibration (die Optimierung von Graubalance und Gradation) über die Grafikkarten-LUT weggelassen – und eben auch nicht über die Bildschirm-LUT durchgeführt. Das bekommst du dann bei den CGs über Color Navigator in vollem Umfang. Insofern liegt man mit einer separaten Softwarekalibrationslösung auch nicht schlechter.

Gruß

Denis
#22
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Das Spiel League of Legends was auf dem Bildschirm gezeigt ist hab ich vor ner halben Stunde gespielt. Lol
#23
Registriert seit: 26.12.2003

Obergefreiter
Beiträge: 68
hatte gestern mal versucht den Monitor zu bestellen da ein Deutscher Onlineshop ein paar Geräte lieferbar hatte. Leider hatte der Shop gestern wohl erhebliche Schwierigkeiten und war auch einige Zeit nicht erreichbar. Jetzt komme ich da NACH meiner Bestellung des FS2333 nicht mehr in das Kundenkonto lol. Habe auch schon eine Mail an den Support des Shops geschrieben, leider arbeitet da wohl am Wochenende keiner.

Gruß
Cartoc

PS: Ich bin mir nicht sicher, ob es erlaubt ist den Namen des Shops hier zu erwähnen daher lasse ich diesen erstmal weg
#24
customavatars/avatar18572_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2162
Der Fs2333 ist noch nirgends lieferbar. Wenn dein Shop den gelistet bedeutet dies a) die hatten keine Ahnung und haben einen Fehler gemacht oder b) noch schlimmer.
Ich hoffe für Dich, es war ein renomierter Shop.
#25
Registriert seit: 07.06.2002
Willich
Oberbootsmann
Beiträge: 834
Eizo hat geliefert;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_MG28UQ/ASUS_MG28-TEASER

ASUS hat mit dem MG28UQ einen 28 Zoll großen UHD-Gaming-Monitor im Programm, der eine gestochen scharfe Darstellung mit zahlreichen Gaming-Features, einer schnellen Reaktionszeit und AdaptiveSync kombinieren soll. Ob am Ende tatsächlich ein überzeugender Gaming-Monitor herauskommt, zeigt unser... [mehr]