philipsWas braucht man alles, um heutzutage einen Monitor anzuschließen? Die allermeisten Leute würden ein Stromkabel und ein VGA-, DVI- oder DisplayPort-Kabel nennen. Doch das trifft auf den neuen Philips 221S3UCB nur teilweise zu. Strom braucht der Monitor von Philips zwar immer noch, jedoch kann er auf die konventionellen Monitor-Anschlusskabel verzichten, da er das Bildsignal über eine USB-Verbindung bekommt.

philips 221s3ucb 01

Der 21,5 Zoll große Monitor wird in der S-Line Serie vertrieben und besitzt ein TN-Panel mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung. Die native Auflösung entspricht mit 1920 x 1080 Bildpunkten dem Full-HD-Standard. Weiterhin bietet der 221S3UCB eine Reaktionszeit von 5 ms, sowie eine Helligkeit von 150 cd/m2. Der Wert für den Kontrast wird mit 1000 : 1 angegeben. Der Fuß des Monitors erlaubt es, das Gerät zu kippen, zu drehen und ihn in der Höhe zu verstellen. Laut Herstellerangabe soll sich der Stromverbrauch auf lediglich neun Watt beschränken. Von Haus aus sind drei Jahre Hersteller-Garantie direkt an Board.

philips 221s3ucb 02

Wann der Philips 221S3UCB in Europa - und speziell in Deutschland - verfügbar sein wird, ist noch unbekannt. Der USB-Monitor ist aber schon für rund 170 Euro in unserem Preisvergleich gelistet.