> > > > BenQ stellt RTS-Gaming-Display RL2240H in den Dienst

BenQ stellt RTS-Gaming-Display RL2240H in den Dienst

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

benqDer Displayhersteller BenQ hat mit dem RL2240H einene neuen Monitor mit einer Diagonalen von 21,5 Zoll vorgestellt. Das TN-Panel wird mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sein und Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Bildpunkte) bieten. BenQ hat den Monitor nach eigenen Angaben zufolge zusammen mit "ZOWIE GEAR" und "STARTALE", dem Weltmeister-Profi-Team von StarCraft II entwickelt. Bei der Entwicklung wurde das Display so optimiert, dass dem Spieler ein großes Maß an Kontrolle, Genauigkeit und Spielfreude zur Verfügung steht. Durch den voreingestellte RTS-Gaming-Modus soll so die Bildperformance für Strategiespiele besonders optimiert worden sein.

Des Weiteren bietet die exklusive Funktion "Black eQualizer" neben einer fein abgestimmten Color-Engine-Technologie eine verbesserte Ausleuchtung bei dunklen Szenen, ohne diese unnatürlich aussehen zu lassen. Dadurch sollen die Gamer die nötige Überlegenheit in schlecht überschaubaren Situationen haben. Der RL2240H bietet laut Datenblatt eine Reaktionszeit bei einem Grau-zu-Grau-Wechsel von zwei Millisekunden und ein dynamisches Kontrastverhältnis von 12 Mio.:1. Der statische Kontrast liegt bei 1000:1 und die maximale Helligkeit wird mit 250 cd/m² angegeben. Um den Monitor mit den Bilddaten versorgen zu können, stehen neben einem HDMI-Anschluss auch D-Sub und DVI bereit.

BenQ_RL2240H

Leider ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, wie viel das Gerät kosten wird und wann die ersten Modelle bei den Händlern eintreffen werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar30247_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Gaming Monitor speziell für Scroll Strategie und dann nur 60 Hz, naja...
Mir wären mehr Auswahl bei spieletauglichen IPS Paneln lieber als alle 2 Wochen ein neues TN Panel mit 2ms Overdrive die jetzt schon seit knapp 6 Jahren auf dem gleichen Stand sind...
#2
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1612
Was für ein riesiger, dampfender Haufen an Marketing-Sch**** ;)
Mein Vorposter hats schon richtig gesagt: Der Monitor hat NIX was es nicht schon in zigfacher Ausführung seit Jahren geben würde...
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Für jeden Monitor das passende Spiel. Äh oder anders rum.

Also ich habe ja keinen 120Hz Monitor. Aber wenn ich nur einen Monitor hätte, dann würde es schon so einer sein wenn ich tatsächlich "DEN Vorteil" haben wollte. Mit 60Hz braucht man im competitive gaming wohl gar nicht kommen. Warum weniger wenn auch mehr geht...und vorallem, mehr in der Sekunde anzeigt.

(wehe es fängt jemand an mit dem "menschnliches Auge kann eh nicht so schnell sehen".. :P)
#4
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 25447
und dann noch nur 21,5"....
#5
Registriert seit: 18.08.2006
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Für mich ist BenQ seit der Siemens Mobil Geschichte ein nogo.
#6
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Competitive gaming Monitore müssen aber klein sein. Wobei nahezu 22" schon gar nicht mehr so klein ist. Die 1920 Bildpunkte können bei der 'kleinen Größe' auch gefallen.
#7
Registriert seit: 13.05.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3728
Die sollen lieber einen Monitor mit realen 0ms Inputlag raußbringen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_MG28UQ/ASUS_MG28-TEASER

ASUS hat mit dem MG28UQ einen 28 Zoll großen UHD-Gaming-Monitor im Programm, der eine gestochen scharfe Darstellung mit zahlreichen Gaming-Features, einer schnellen Reaktionszeit und AdaptiveSync kombinieren soll. Ob am Ende tatsächlich ein überzeugender Gaming-Monitor herauskommt, zeigt unser... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

AOC C3583FQ im Test - großes Curved-Display mit AdaptiveSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/AOC_C35/AOC_C35-TEASER_KLEIN

AOC bietet mit dem C3583FQ ein Gaming-Display, das nicht nur groß ist, sondern auch mit einer starken Krümmung und einer hohen Bildwiederholfrequenz auftrumpfen kann. Leider hat die Sache aber auch Haken, wie unser Test zeigt. Erst vor einigen Tagen stellten wir den Acer Predator Z35 (zum... [mehr]