eizoDer Display-Hersteller EIZO ist vor allem für seine Bildschirme für den professionellen Einsatz und Anwender mit gehobenen Ansprüchen an die Bildausgabe bekannt. Nun stellt das Unternehmen einen neuen 22-Zoll-TFT-Monitor für den semi-/professionellen Einsatz vor, der mit einem S-PVA-Panel ausgestattet ist. PVA-Panels bieten gegenüber den weit verbreiteten TN-Panels einen deutlich größeren Farbraum und eine bessere Blickwinkelstabilität. Der EIZO CG223W kommt im 16:10-Format daher und bietet eine Auflösung von 1680 x 1050 Pixeln. In der Pressemitteilung weist man vor allem auf die präzise und satte Farbwiedergabe hin, wobei per DisplayPort eine Milliarde Farben darstellbar sein sollen, während über DVI noch 16,7 Millionen Farben auf dem Papier stehen. Dank des 16-Bit-Color-Processing löst der Monitor die Bildsignale mit einer Genauigkeit von 1/65-tausendstel auf, was insbesondere bei dunklen Farbtönen von Vorteil sein soll. Über den DisplayPort wird die 10-Bit-Farbtiefe ausgeschöpft und ermöglicht somit eine originalgetreue Bildwiedergabe, die zusätzlich durch werkseitig präzise eingestellte Farbtemperaturen und Tonwertkurven begünstigt werde. Für eine möglichst exakte Hardware-Kalibrierung verfügt der EIZO CG223W über ein 3D-Look-Up-Table (LUT) mit 12 Bit, worauf die mitgelieferte Software ColorNavigator direkt zugreifen kann. Somit soll der Anwender Farbtemperatur, Helligkeit, Schwarz-Wert und Tonwertkurve nach eigenem Bedarf frei einstellen können.

EIZO_CG223W_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der 22-Zöller bietet laut Hersteller ein maximales Kontrastverhältnis von 950:1 und eine Helligkeit von bis zu 270 cd/qm. Die typische Reaktionszeit des S-PVA-Panels wird mit 6 ms angegeben. Neben den beiden DVI-Anschlüssen und dem DisplayPort bietet das Display zusätzlich ein integriertes USB-2.0-Hub.

Ab Mitte April soll der EIZO CG223W zu einem Straßenpreis von etwa 950 Euro verfügbar sein.

Weiterführende Links: