necrstSchon vor längerer Zeit sorgte NEC mit einem gebogenen Display für Aufsehen. Damals stand jedoch noch nicht fest, wie viel Zeit bis zu einem Release des außergewöhnlichen Monitors noch vergehen wird. Nun ist es so weit: Im Juli 2009 soll das 42,8-Zoll-"Curved Ultrawide Display" erscheinen. Der "CRV43" hat eine Auflösung von 2880 x 900 Pixeln, eine Reaktionszeit von 0,02ms und bietet mit 200 cd/qm eine vergleichsweise niedrige Helligkeit. Der Kontrast stimmt mit 10.000:1 aber wieder. Das ganze soll durch Rückprojektion erreicht werden, die genaue Funktionsweise gibt NEC jedoch nicht bekannt.

Vorteile gegenüber zwei oder mehr Monitoren auf dem Schreibtisch sind die fehlenden Ränder, der bessere Abstand und die Belegung lediglich eines DVI- oder HDMI-Anschlusses. Ein integriertes USB-Hub soll dem Anwender genug Anschlüsse an der Front bieten. Mit 200 Watt ist das Display nicht gerade sparsam, soll aber zu einer erhöhten Produktivität führen. Das sollte es auch, denn der Anschaffungspreis ist mit 8000 US-Dollar nicht gerade ein Schnäppchen. Wann der Monitor dann auch in Deutschland erscheint, konnte NEC nicht sagen.

{gallery}galleries/news/mpater/NEC_Ultrawide{/gallery}

Weiterführende Links: