Unter dem Namen "NanoTouch"-Display entwickelt "Microsoft Research" einen Touchscreen, der nicht wie herkömmliche Displays von vorne bedienbar ist, sondern auch die Rückseite mitnutzt. Der Clou: Das Display ist halbtransparent. Dadurch sind die Finger auch hinter dem Display noch sichtbar und können so zielgerecht auf die Schaltflächen bewegt werden. In einem Video, welches im Read More zur Verfügung steht, wird die Funktionsweise veranschaulicht. Dort äußert man sich auch zur Genauigkeit, die durch die halbtransparente Bauweise sehr hoch liegen soll, sodass auch Schaltflächen kleinerer Größe ohne Probleme angewählt werden können. Mit einer Bilddiagonale von 2,4 Zoll ist das Display ungefähr so groß wie aktuelle Handydisplays. Einziger Nachteil: Durch die geschlossene Bauweise von Handys könnte der Touchscreen nicht mehr von hinten bedient werden - als Stand-Alone-Display oder tragbare Spielekonsole ohne Buttons ist es jedoch allemal praktisch. Wann und ob dieses Forschungsprojekt in bestehende oder kommende Projekte einfließt, ist nicht bekannt.


Weiterführende Links: