1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. DFIs LANParty DK P45-T2RS abgelichtet und Informationen zu kommenden Modellen

DFIs LANParty DK P45-T2RS abgelichtet und Informationen zu kommenden Modellen

Veröffentlicht am: von
Im Forum von VR-Zone ist ein Bild des LANParty DK P45-T2RS sowie die Spezifikationen von einigen anderen Platinen aufgetaucht. Demnach verfügt die Platine über eine digitale Spannungsversorgung mit 4 Phasen und eine Heatpipe-Kühlung. Aufgrund der beiden x16-Schnittstellen ist ein CrossFire-Verbund mit zwei Grafikkarten möglich, wobei beide dann jeweils mit acht Lanes angebunden werden. Des Weiteren finden sich zwei PCIe-x1- und zwei PCI-Steckplätze auf der Platine. Für Laufwerke stehen sechs SATA-2-Schnittstellen, die von der ICH10R zur Verfügung gestellt werden, sowie ein IDE-Anschluss, der wiederum über einen Chip von JMicro realisiert wird, bereit. Von den zwölf USB-2.0-Anschlüssen sind sechs auf dem I/O-Shield zu finden, die Restlichen sind als Header auf der Platine ausgeführt. Für den Gigabit-Ethernet-Anschluss ist ein Chip von Marvel zuständig.Die Tonausgabe geschieht über Realteks ALC885-Chip, der Acht-Kanal-HD-Audio bietet. Auf FireWire-Anschlüsse muss der Anwender allerdings verzichten. Dafür bietet die Platine wie schon die teureren Platinen von DFI je ein Power-, Reset- und CMOS-Clear-Schalter. Damit lässt es sich ohne Probleme auch ohne Gehäuse betreiben. In der 26. Kalenderwoche, welche am 23. Juni beginnt, soll das Mainboard zu einem unbekannten Preis auf dem Markt erscheinen.



Es gibt zudem interessante Informationen über andere, teilweise noch nicht erschienene, Platinen von DFI. So sollen im Juni das LP UT P45-T3R und LP UT X48-T3R erscheinen. Beide Platinen setzen, wie der Name bereits vermuten lässt, auf DDR3-Arbeitsspeicher. Ebenfalls in der 26. Kalenderwoche soll das LP DK P43-T2RS erscheinen, welches von den Spezifikationen her mit dem LP DK P45-T2RS nahezu identisch ist, Aufgrund des Chipsatzes fehlt dieser Platine allerdings der zweite x16-Steckplatz und damit die CrossFire-Unterstützung. Eine kleine Überarbeitung erfährt das LP DK X38-T2R (Preisvergleich), welches bald auch in einer neuen Version mit Heatpipe-Kühlung erscheinen soll. Ein genaues Datum für die B-Version ist nicht genannt.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock Rack X570D4U-2L2T im Test - Für den Home-Server-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_RACK_X570D4U-2L2T_004_LOGO

    Heute steht ein weiteres Mainboard von ASRock Rack auf unserem Testplan. Dieses mal schauen wir uns an, wie die eigentlich für den Desktop vorgesehene X570-Plattform bzw. ein Sockel AM4 sich zusammen mit einem X570-Chipsatz im professionellen Segment schlägt. Keine für ein Gaming-Produkt... [mehr]

  • Gigabyte B550I AORUS Pro AX im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_GIGABYTE_B550I_AORUS_PRO_AX_004_LOGO

    Von den großen ATX-Ablegern wechseln wir nach den letzten Tests auf das kleinere Mini-ITX-Format, bleiben jedoch zunächst bei AMDs B550-Chipsatz. Mit den kleinen Platinen lassen sich nicht nur sehr kompakte Gaming-Systeme kreieren, sondern auch das Thema Overclocking hat bei vielen Anwendern... [mehr]

  • Das ASRock Rack E3C246D4I-2T im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-RACK-E3C246D4I-2T-LOGO

    Mit dem ASRock Rack E3C246D4I-2T schauen wir uns heute einmal kein Standard-Modell für Intel- oder AMD-Prozessoren an. Das E3C246D4I-2T zeichnet sich nicht durch besonders viele PCI-Express-Steckplätze, eine besonders starke Spannungsversorgung oder eine RGB-Beleuchtung aus, sondern... [mehr]

  • MSI stellt das MAG B550 Torpedo vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mit dem neuen MSI MAG B550 TORPEDO erweitert MSI seine MAG-Motherboard-Linie für AMD Ryzen-Prozessoren. Das neue MSI MAG B550 TORPEDO-Mainboard ist für Ryzen-Prozessoren der 3. Generation und für die Ryzen 4000 G-Serie konzipiert. Es besitzt einen AMD AM4-Sockel und ein AMD-B550-Chipsatz... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XII Hero (Wi-Fi) im Test - Licht- und Schattenspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_ASUS_ROG_MAXIMUS_XII_HERO_004_LOGO

    Bei ASUS' ROG-Maximus-Mainboardserie sind wir inzwischen bei der 12. Generation angelangt, die für Intels Comet-Lake-S-Prozessoren auf Basis der LGA1200-Fassung konzipiert ist. Unverändert ist das uns vorliegende ROG Maximus XII Hero (Wi-Fi) in der Oberklasse positioniert worden, sodass der... [mehr]

  • Mini-ITX, mini-SAS und Xeon D-1622: ASRock Rack D1622D4I im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-D1622D4I

    Nachdem wir uns zuletzt das E3C246D4I-2T angeschaut haben, folgt heute ein weiteres Mini-ITX Sever-Mainboard von ASRock Rack. Das D1622D4I setzt die Prioritäten ebenfalls auf den Formfaktor und den Homeserver-Einsatz, geht in den Details aber etwas anders an viele der Ausstattungsmerkmale heran.... [mehr]