> > > > DFIs LANParty DK P45-T2RS abgelichtet und Informationen zu kommenden Modellen

DFIs LANParty DK P45-T2RS abgelichtet und Informationen zu kommenden Modellen

Veröffentlicht am: von
Im Forum von VR-Zone ist ein Bild des LANParty DK P45-T2RS sowie die Spezifikationen von einigen anderen Platinen aufgetaucht. Demnach verfügt die Platine über eine digitale Spannungsversorgung mit 4 Phasen und eine Heatpipe-Kühlung. Aufgrund der beiden x16-Schnittstellen ist ein CrossFire-Verbund mit zwei Grafikkarten möglich, wobei beide dann jeweils mit acht Lanes angebunden werden. Des Weiteren finden sich zwei PCIe-x1- und zwei PCI-Steckplätze auf der Platine. Für Laufwerke stehen sechs SATA-2-Schnittstellen, die von der ICH10R zur Verfügung gestellt werden, sowie ein IDE-Anschluss, der wiederum über einen Chip von JMicro realisiert wird, bereit. Von den zwölf USB-2.0-Anschlüssen sind sechs auf dem I/O-Shield zu finden, die Restlichen sind als Header auf der Platine ausgeführt. Für den Gigabit-Ethernet-Anschluss ist ein Chip von Marvel zuständig.Die Tonausgabe geschieht über Realteks ALC885-Chip, der Acht-Kanal-HD-Audio bietet. Auf FireWire-Anschlüsse muss der Anwender allerdings verzichten. Dafür bietet die Platine wie schon die teureren Platinen von DFI je ein Power-, Reset- und CMOS-Clear-Schalter. Damit lässt es sich ohne Probleme auch ohne Gehäuse betreiben. In der 26. Kalenderwoche, welche am 23. Juni beginnt, soll das Mainboard zu einem unbekannten Preis auf dem Markt erscheinen.



Es gibt zudem interessante Informationen über andere, teilweise noch nicht erschienene, Platinen von DFI. So sollen im Juni das LP UT P45-T3R und LP UT X48-T3R erscheinen. Beide Platinen setzen, wie der Name bereits vermuten lässt, auf DDR3-Arbeitsspeicher. Ebenfalls in der 26. Kalenderwoche soll das LP DK P43-T2RS erscheinen, welches von den Spezifikationen her mit dem LP DK P45-T2RS nahezu identisch ist, Aufgrund des Chipsatzes fehlt dieser Platine allerdings der zweite x16-Steckplatz und damit die CrossFire-Unterstützung. Eine kleine Überarbeitung erfährt das LP DK X38-T2R (Preisvergleich), welches bald auch in einer neuen Version mit Heatpipe-Kühlung erscheinen soll. Ein genaues Datum für die B-Version ist nicht genannt.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming 2.0 im Kurztest - Besser mit elf Spulen?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING20_002_LOGO

Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro hat das taiwanische Unternehmen die erste Version, das Non-Pro-Modell, etwas überarbeitet und für die großen Skylake-X-Prozessoren angepasst. Vor einigen Wochen haben wir über zwei neue Z370-Platinen von Gigabyte berichtet, die ebenfalls überarbeitet... [mehr]

ASUS ROG Strix H370/B360-F Gaming im Test - Der Vergleich der neuen Chipsätze

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Tag nun endlich gekommen. Das NDA für die Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 ist abgelaufen und wir dürfen nun offiziell auf die technischen Details der Chipsätze und natürlich auch auf die darauf basierenden Mainboards eingehen. Den Anfang machen wir... [mehr]

ASUS TUF X299 Mark 1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASUS_TUF_X299_MARK1_004_LOGO

ASUS' TUF-Mainboard-Serie steht für hochwertige und langlebige Komponenten und ist für den 24/7-Betrieb geeignet. In der Vergangenheit haben wir uns viele TUF-Platinen angeschaut, die damals noch den "Sabertooth"-Titel trugen. Doch während ASUS bei der Z370-Produktpalette für Coffee Lake-S... [mehr]

ASUS ROG Strix X370-I Gaming im Test - Zweimal M.2 mit Mini-ITX

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X370I_GAMING_004_LOGO

Auch wenn die neuen AMD-Chipsätze für die Mainstream-Plattform fast vor der Tür stehen, werfen wir unsere Blicke noch auf ein Mini-ITX-Mainboard für AMDs Ryzen-CPUs. Nach dem Ryzen-Launch wurden die Schreie nach Mini-ITX-Modellen lauter und nach einiger Zeit kamen entsprechende Modelle dann... [mehr]

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und... [mehr]

ASRock X299 Extreme4 im Test - mit überzeugendem VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASROCK_X299_EXTREME4_004_LOGO

Bevor wir uns anderen Mainboards zuwenden, wollen wir uns noch ein interessantes X299-Modell von ASRock zu Gemüte führen. Anfang des noch jungen Jahres 2018 haben wir mit dem ASRock Fatal1ty X299 Professional Gaming i9 das Flaggschiff untersucht. Das ASRock X299 Extreme4 stellt hingegen den... [mehr]