> > > > MSI: Neue Bios-Einstellungen der P45-Chipsätze

MSI: Neue Bios-Einstellungen der P45-Chipsätze

Veröffentlicht am: von
Microstar International, kurz MSI, hat schon die ersten Mainboards mit Intels P45-Chipsatz in der Hinterhand und wartet darauf, diese offiziell verkaufen zu dürfen. Um die Zeit zu überbrücken, veröffentlichte der Hersteller nun einige neue BIOS-Features, die die Enthusiasten unter den PC-Nutzern besonders interessieren dürften. Hinter den Namen Memory-Z, Multi-Step OC Booster, Extreme Voltages, Extended HELP Function, ClockGen Tuner und Advanced Memory Tuner verstecken sich Funktionen, die dem Overclocker das Leben deutlich vereinfachen sollen. Memory-Z ist ein BIOS Pendant zu CPU-Z und gibt dem Nutzer genaue Angaben zu verbauten Speicherriegeln und den entsprechenden SPDs - praktisch, wenn man die optimalen Einstellungen schnell konfigurieren möchte. Der Multi-Step OC Booster schützt den Kunden davor, das CMOS des BIOS zu resetten, indem es die Übertaktung erst nach dem BIOS-POST vornimmt, sodass man bei einem eventuellen Absturz noch ins BIOS kommt.Unter Extreme Voltages ist lediglich die feine Einstellung der Spannungen von CPU und Chipsatz zu verstehen. Ebenso ist der ClockGen Tuner dafür notwendig, den Taktgeber zu verändern. Die HELP-Funktion ist in diesem Sinne keine Funktion, sondern einfach die genaue Ausarbeitung der BIOS-Help-Funktion, sodass alle Funktionen richtig und verständlich erklärt sind. Der Advanced Memory Tuner ist hingegen nichts anderes, als die Veränderung der Speichertimings. Einige Funktionen sind demnach nur neu benannt worden, die Funktionsweise ist denen der "älteren" Mainboards ähnlich.

Weiterführende Links: