> > > > ASRock kündigt X48TurboTwins-WiFi mit X48-Chipsatz an

ASRock kündigt X48TurboTwins-WiFi mit X48-Chipsatz an

Veröffentlicht am: von
Im November letzten Jahres kündigte die ASUS-Tochter ASRock an, zukünftig auch Mainboards mit High-End-Chipsätzen anbieten zu wollen, obwohl der Hersteller eigentlich eher für günstige Mainboards bekannt ist. Auch Mainboards mit älteren Chipsätzen, die dennoch aktuelle Prozessoren unterstützten, gehören zu den typischen Produkten von ASRock. Mit dem X48TurboTwins-WiFi hat das Unternehmen nun seine erste Platine mit Intels High-End-Chipsatz X48 angekündigt. Wie der Name vermuten lässt, wird die Platine, wie schon von ASUS bekannt, voraussichtlich einmal mit und einmal ohne zusätzliches WLAN-Modul erscheinen. Wie bei High-End-Mainboards inzwischen üblich, verfügt auch diese Platine über Polymer-Kondensatoren, die im Gegensatz zu Elektrolytkondensatoren beispielsweise nicht mehr aufplatzen können.Sparsamer ist ASRock bei der Kühllösung und verbaut anstatt Heatpipe-Konstruktionen auf der North- und Southbridge jeweils einen kleinen Aluminium-Kühler. Gerade für Aufrüster könnte die Platine aber interessant sein, denn neben vier DDR3-Steckplätzen für bis zu 8-GB-RAM mit 1600 MHz Takt finden sich auch zwei DDR2-Steckplätze für bis zu 4-GB-DDR2-1066 auf der Platine. Aufgrund seines Chipsatzes unterstützt das X48TurboTwins auch CrossFire-Verbünde zweier Grafikkarten, die dann mit je 16 Lanes mit dem Chipsatz verbunden sind. An weiteren Steckplätzen finden sich drei PCI- und ein PCIe-x1-Steckplatz auf der Platine. Für Laufwerke stehen insgesamt sechs SATA-2- und zwei eSATA-Schnittstellen, sowie jeweils ein IDE- und Floppy-Anschluss zur Verfügung. Neben zwei Gigabit-Ethernet-Ports verbaut ASRock außerdem noch einen FireWire-Anschluss an dem I/O-Shield, ein weiterer ist nur als Header auf der Platine ausgeführt.





Weiterführende Links: