> > > > Prototyp der AMD 790GX-Referenzplatine abgelichtet

Prototyp der AMD 790GX-Referenzplatine abgelichtet

Veröffentlicht am: von
Während Gerüchten zufolge AMDs 780G-Chipsatz im neuen 3D Mark Vantage gegen NVIDIAs neueste Chipsatzkreation MCP78 mit integrierter Grafik verliert, bereitet sich AMD darauf vor, den nächsten noch leistungsstärkeren Chipsatz zu veröffentlichen. Dieser hört auf den Codenamen RS780D und wird als 790GX auf dem Markt erscheinen. Doch nicht nur die Rohleistung der integrierten Grafik soll verbessert worden sein, sondern auch die Leistung im Hybrid-CrossFire in Zusammenarbeit mit einer weiteren diskreten Grafikkarte. FudZilla hat nun ein Bild eines Prototyps der Referenzplatine mit dem Codenamen Betta abgelichtet. Dieses Mainboard wird aufgrund einer stärkeren Stromversorgung auch die leistungsstärkeren Phenom-Modelle mit einer TDP von 125 Watt voll unterstützen und diese sogar übertakten können.Dies ging bei den meisten Mainboards mit dem 780G-Chipsatz nicht oder nur begrenzt, da die Stromversorgung häufig mit 3 Phasen zu schwach ausgelegt war. Die Betta-Referenzplatine verfügt über die neue Southbridge SB750 und bietet daher insgesamt 6 SATA2-Schnittstellen die auch im RAID-5-Modus betrieben werden können. An Steckplätzen stehen zwei x16-, ein x1-, ein x4- sowie zwei PCI-Slots zur Verfügung. Der Form-Faktor der Platine ist Full-ATX, wahrscheinlich werden aber andere Hersteller den Markt mit entsprechenden mATX-Mainboards bedienen. Wie gut der Chipsatz wirklich ist, wird er voraussichtlich ab Juni zeigen können.





Weiterführende Links: