> > > > Zwei P45-Mainboards von ASUS abgelichtet

Zwei P45-Mainboards von ASUS abgelichtet

Veröffentlicht am: von
Die französische Webseite Matbe hat Bilder von zwei Mainboards von ASUS mit dem bald erscheinenden neuen Mainstream-Chipsatz P45 veröffentlicht. Das P5Q-E und das P5Q Pro bieten Unterstützung für den 1.600 MHz schnellen FSB sowie DDR2-RAM mit bis zu 1200 MHz. Das P5Q-E stellt das Top-Modell dar und verfügt neben der Energiespartechnologie EPU auch wieder über "Express Gate", mit dem ein Embedded-Linux-Betriebssystem gestartet und zumindest grundlegende Internet-Funktionen genutzt werden können. Dafür muss keine Festplatte installiert sein. Des weiteren bietet die Platine drei x16-Steckplätze, von denen zwei im CrossFire-Modus mit 8 Lanes und einer mechanisch nur mit 4 Lanes verbunden ist. Dies ist der schwarze Steckplatz, der beim CrossFire-Verbund von zwei Grafikkarten mit verbreiteten Zweislot-Kühler ohnehin verdeckt ist. An weiteren Steckplätzen finden sich zwei PCIe x1- und zwei PCI-Steckplätze. Für Laufwerke stehen acht SATA- und ein eSATA-, ein Floppy- und ein IDE-Anschluss zur Verfügung. Außerdem hat ASUS je ein Power- und Reset-Schalter verbaut. Der USB-Header knapp unterhalb des Kühlers zeigt, dass es von dem P5Q-E auch wieder eine WiFi-AP-Version mit WLan geben wird. Auf dem I/O-Shield finden sich neben besagtem eSATA-Port insgesamt sechs USB2.0-, ein Firewire-, zwei S/PDIF-, ein PS2-, sechs analoge Sound-Anschlüsse und zwei Gigabit-Ethernet-Ports. Einen zweiten PS2-Anschluss für eine Tastatur sucht der Nutzer vergebens.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der kleinere Bruder ist das P5Q Pro welches aufgrund von zwei PCIe x16-Steckplätzen ebenfalls CrossFire unterstützt. Ein dritter x16-Port fehlt, doch dafür hat diese Platine einen zusätzlichen PCIe x1-Steckplatz, so dass derer nun drei vorhanden sind. Die Anzahl an PCI-Steckplätzen hat sich nicht geändert, genauso wenig wie die Anzahl an SATA2-, Floppy- und IDE-Schnittstellen. Letztere wurde allerdings etwas unglücklich unterhalb des letzten PCI-Steckplatzes platziert. Wie auch sein großer Bruder unterstützt das P5Q Pro Firewire.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Bezüglich Preis und Verfügbarkeit ist bei beiden Mainboards nichts bekannt.



Weiterführende Links:



Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Inklusive Thunderbolt 3.0: Gigabyte Z390 Designare im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_DESIGNARE_004_LOGO

    In Zeiten der dominanten Gaming-Produkte gehören die klassischen Mainboards mit gehobener Ausstattung zu den Exoten, was vor allem die Anwender älteren Semesters vermissen. In seltenen Fällen kommt es dann aber doch vor, dass sich ein Mainboard-Hersteller erbarmt und ein Exoten-Modell auf die... [mehr]

  • Gigabyte stattet das Z390 AORUS Xtreme Waterforce mit Wasserblock aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

    Gigabyte hat mit dem Z390 AORUS Xtreme Waterforce ein neues Mainboard angekündigt, das bereits mit einem montierten Wasserkühler daherkommt. Dieser soll sowohl den Z390-Chipsatz, die Spannungswandler für CPU und RAM sowie den Prozessor selbst bei einer niedrigen Temperatur halten.  Laut... [mehr]

  • ASUS Prime X299-Deluxe II mit verbesserter Kühlung erschienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    ASUS hat mit dem Prime X299-Deluxe II eine veränderte Version des bereits bekannten Mainboards in den Handel gebracht. Die Hautplatine hat im Gegensatz zum Prime X299-Deluxe einen verbesserten Kühlkörper für die Spannungsversorgung vorzuweisen. Durch die verbesserte Kühlung der... [mehr]

  • ASRock: Zwei Micro-STX-Mainboards und neue Steel-Legend-Platinen vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

    Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas hat ASRock nicht nur den DeskMini-A300-PC vorgestellt, sondern hatte außerdem ein paar neue Mainboards mit im Gepäck, die wir uns vor Ort anschauen durften. Neben dem Z390M-STX-MXM und dem A300M-STX handelt es sich um zwei neue... [mehr]

  • Supermicro C9Z390-PGW: Sockel 1151 mit PCIe-Bridge oder ohne?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERMICRO-PEX8747

    Auch wenn Multi-GPU-Lösungen im Endkunden-Bereich immer weiter in den Hintergrund rücken, so ist der ein oder andere noch immer bereit, sich ein entsprechendes System zusammenzustellen. Dabei stellt sich die Frage nach dem richtigen Unterbau und hier sind für viele die zur Verfügung stehenden... [mehr]

  • Das sind die Tester für die fünf AORUS-Z390-Mainboards

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS

    Anfang November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder auf, sich für unseren neusten Lesertest in Zusammenarbeit mit AORUS zu bewerben. Gesucht wurden fünf Tester für ein top-aktuelles Mainboard mit Z390-Chipsatz von Intel. Wir haben uns heute Vormittag an die Auswahl der Tester... [mehr]