> > > > Gigabyte: 'Dynamic Energy Saver' spart Strom

Gigabyte: 'Dynamic Energy Saver' spart Strom

Veröffentlicht am: von
In den letzten Jahren ist das Thema Umweltschutz auch in den Bereich der Elektronikkonzerne vorgedrungen und viele Hersteller bemühen sich bei der Produktion auch um eine verbesserte Umweltverträglichkeit. Selbst Greenpeace veröffentlicht in regelmäßigen Abständen ein Ranking der umweltfreundlichsten Unternehmen. Gigabyte hat sich diesen Umständen angenommen und eine Technik mit dem Namen "Dynamic Energy Saver" entwickelt, die bei ihren Produkten bis zu 70 Prozent Energie einsparen und 20 Prozent effizienter arbeiten soll. Da die Rechnung aber auf einem Intel QX6850 mit deaktivierter Stromspartechnik beruht, dürfte die wahre Einsparung deutlich unter den genannten 70 Prozent liegen. Durch die geschickte Kombination von Hard- und Software gelingt es, einzelne Phasen der Mainboards je nach Last zu- oder abzuschalten und damit Strom beim Surfen, Musik hören oder bei Office-Anwendungen einzusparen, ohne dass der Rechner an Stabilität verliert. Laut Angaben soll die Regelung gänzlich ohne Verzögerung arbeiten und damit für den Anwender nicht spürbar sein. Sowohl über die mitgelieferte Software, als auch über LEDs auf dem Motherboard wird Auskunft über die aktuelle Lage der Phasen gegeben. Erstere ermöglicht ebenfalls das Heruntertakten der CPU mit einer resultierenden Spannungsverringerung und zeigt den aktuellen Verbrauch bzw. die aktuelle Stromeinsparung an. Insgesamt neun Motherboards sind schon von Haus aus "Dynamic Energy Saver"-Ready: Das GA-X48-DS5, GA-X48-DQ6, X48T-DQ6, GA-EX38-DS4, GA-EP35-DS2, GA-EP35-DS3(R/P), GA-EP35-DS4 und das EP-35C-DS3R. Das GA-P35-DS3(R/P), GA-P35-DS4 und das P35C-DS3R mit der Revision 2.1 oder höher sind ebenfalls für die Technik gerüstet. Auf der offiziellen Website gibt es weiterführende Informationen zu der Technik.