1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Asus P5E3 Deluxe offiziell vorgestellt

Asus P5E3 Deluxe offiziell vorgestellt

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.asus.com]ASUS[/url], der weltweit führende Anbieter in den Bereichen Computer, Communications und Consumer Electronics, hat nun sein neues Flagschiff im Mainboardsektor vorgestellt. Das P5E3 Deluxe/WiFi-AP@n ist ein auf dem Intel-X38-Chipsatz basierendes Mainboard, das eine leistungsstarke Performance mit hoher Energieeffizienz verbinden soll und eine Dual-Channel-Speicherarchitektur für DDR3 1800 MHz, zwei PCI Express 2.0 Steckplätze mit je x16-Lanes für extreme Leistung unterstützt. Durch die weltweit erste EPU (Energy Processing Unit) von ASUS wird die CPU-Stromversorgung bei verbesserter VRM-Effizienz unter starken oder leichten Belastungen digital überwacht und fein abgestimmt. EPU ist der erste hardware-basierte Controller, der eine innovative Hybridtechnologie nutzt. Dadurch lässt sich laut Asus der bestmögliche Wirkungsgrad und Energieeinsparungen erreichen. Somit soll der Anwender den Stromverbrauch der CPU um bis zu 58,6 % reduzieren können, wenn der Rechner nur Anwendungen von geringer Intensität ausführt. Durch die Onboard-Unterstützung für das neueste Draft-n WLAN erhalten Anwender eine größere Reichweite und bis zu 6-mal schnellere Datenübertragungen im Vergleich zum 802.11b/g Standard.Mit zwei Antennen sind eine größere Netzabdeckung sowie bessere Signale als bei den früheren WLAN Standards gewährleistet. Das neue Mainboard ist bereits bei Geizhals für rund 240 Euro gelistet und wird in den nächsten Tagen verfügbar sein.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • EVGA arbeitet an gleich zwei Mainboards für Ryzen-Prozessoren (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA

    Ein 10 sekündiger Teaser sorgte für einigen Wirbel. Meldungen wie "EVGA präsentiert das erste eigene Mainboard für AMD-Prozessoren" machten die Runde. Zunächst einmal muss man dabei festhalten, dass EVGA bereits in der Vergangenheit Mainboards für AMD-Prozessoren im Programm hatte. Weiterhin... [mehr]

  • ASUS TUF Gaming Z590-Plus WiFi im Test: Nicht für Overclocking-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_Z590_PLUS_WIFI_004_LOGO

    Wer sich für einen Z590-Unterbau von ASUS entscheidet, dabei aber auch auf das vorhandene Budget achten muss, für den hat das Unternehmen abseits der Prime-Mainboards die TUF-Gaming-Bretter im Sortiment. Flaggschiff der TUF-Gaming-Serie mit Intels Z590-Chipsatz ist dabei das TUF Gaming Z590-Plus... [mehr]

  • ASRock Z590 Extreme im Test: Nicht wirklich extrem

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z590_EXTREME_004_LOGO

    Gerade die jüngere Generation wird sich wohl kaum noch an die zahlreichen Extreme-Mainboards von ASRock vergangener Tage erinnern. Von dem Extreme4 über das Extreme6 und Extreme7 bis hin zum Extreme9 war über einige Generationen vieles vertreten. Hat das neue Z590 Extreme ASRock noch viele... [mehr]

  • Mit Ausnahmen überraschend gut: MSI Z590-A PRO im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_Z590_A_PRO_004_LOGO

    Für Anwender mit Content-Creation-Absichten bietet MSI auch bei der aktuellen Intel-Generation unverändert die PRO-Serie an, die gleichzeitig den Einstieg in die jeweilige Plattform darstellt. Das MSI Z390-A PRO (Hardwareluxx-Kurztest) konnte bereits überzeugen und somit waren wir an... [mehr]

  • NZXT N7 Z590 im Test - Kleines PCIe-4.0-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REVIEW_NZXT_N7_Z590_004_LOGO

    Am 3. Juni hat NZXT offiziell das N7 Z590 gelauncht, das ein kleines Update zum Vorgängermodell (N7 Z490) darstellt. Als Neuerung wird offiziell PCIe 4.0 an den wichtigen Stellen unterstützt. NZXT hat uns ein Sample zukommen lassen, das wir natürlich analysiert und getestet haben. NZXT gehört... [mehr]

  • ASRock Z590 Taichi im Test: Interessant, aber mit Schwächen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z590_TAICHI_004_LOGO

    Das ASRock Z490 Taichi hatten wir natürlich im Test und unterm Strich war die Platine trotz der suboptimalen VRM-Auswahl für Overclocker geeignet. Jetzt, für die Rocket-Lake-S-Prozessoren wechselt ASRock auf deutlich leistungsstärkere Wandler und dann ist da auch noch ein neues optisches... [mehr]