> > > > MSI entwicket eigenes AMD 690 BIOS Update

MSI entwicket eigenes AMD 690 BIOS Update

Veröffentlicht am: von
Micro Star International, großer Hersteller von Hauptplatinen, ist ab sofort für die Umsetzung der AMD-690-Chipsatzupdates zuständig. Zumindest das neueste soll aus dem Hause MSI kommen und erweiterte Video-Abspielfunktionen sowie Overclocking-Optionen bieten. Ab September werden dann auch 720p und 1080p unterstützt, die entweder MPEG-2, VC-1 oder H.264-codiert sein können. Die Voraussetzungen zum Abspielen solcher Dateien, vor allem den 1080p Dateien, sind nicht gerade tief gesteckt. Ein Athlon X2 mit mindestens 1,8 Ghz wird für die MPEG-2 Codierung benötigt, VC-1 und H.264-Wiedergabe wird erst mit 2,2 Ghz bzw. 2,4 Ghz empfohlen. Der Arbeitsspeicher muss mindestens ein Gigabyte fassen und nicht langsamer sein als der DDR2-5300, sonst geht gar nichts. Weiterhin soll es neue OC-Möglichkeiten geben, wodurch Spannungen, Speichertimings und Multiplikatoren der CPU und des HT verstellt werden können. ATIs Overdrive greift dann auch für die kleinen integrierten Chips.