> > > > Intel-Mainboard mit SiS-Chipsatz in den USA verfügbar

Intel-Mainboard mit SiS-Chipsatz in den USA verfügbar

Veröffentlicht am: von
Als AMD ATI im letzten Jahr aufkaufte, waren nahezu alle Mainboards in den MicroATX- und MiniITX-Formfaktor von Intel mit ATI-Chipsätzen ausgerüstet. Da man den ärgsten Konkurrenten allerdings auf Dauer nicht als Zulieferer haben möchte, sah man sich nach Alternativen um. Es blieb eigentlich nur SiS über, da ALi/ULi inzwischen zu NVIDIA gehört und VIA mit seinen Prozessoren ebenfalls zur Konkurrenz gehört. In den USA ist nun das erste MiniITX-Mainboard verfügbar, welches nicht mehr auf einen ATI sondern auf einen SiS-Chipsatz setzt. Das auf den Namen "D201GLY" hörende Mainboard verfügt über eine "SiS662" Northbridge mit integrierter Grafik sowie eine "SiS964L" Southbridge. Wie für MiniITX üblich, befindet sich auf dem Board ein fest verlöteter Prozessor in Form eines Celeron 215, basierend auf dem in 65 nm gefertigten Yonah-Kern, mit 512 kb L2-Cache und einem Takt von 1,33 GHz bei einem FSB von 533 MHz.Als Schnittstelle für Festplatten und Laufwerke steht nur ein IDE-Anschluss für zwei Geräte zur Verfügung, obwohl die Southbridge SATA-Anschlüsse liefern könnte und Lötstellen für die Anschlüsse vorhanden sind. Für die Tonausgabe sorgt der 6-Kanal Audiochipsatz AD1888 von Analog Devices. Des weiteren bietet das Mainboard einen PCI- und einen DDR2 533-Steckplatz, sowie das obligatorische 10/100 Ethernet. In den USA ist das Mainboard für 90 US-Dollar beispielsweise bei Newegg verfügbar, was verglichen mit den Preisen für MiniITX-Mainboards von VIA günstig ist.



Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASRock H370M-ITX/ac im Test - Mit automatischem ECO-Mode

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_H370M_ITX_AC_004_LOGO

In Bezug zu den neu hinzugekommenen Intel-300-Chipsätzen haben wir uns zwei Modelle im ATX-Format und ein Modell mit den Micro-ATX-Abmessungen zu Gemüte geführt. Folglich werfen wir nun einen Blick auf ein Mini-ATX-Mainboard. Unsere Wahl fiel dabei auf das ASRock H370M-ITX/ac, das wir uns... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac im Mini-ITX-Format vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Auf der Suche nach einem Mainboard mit dem Mini-ITX-Format auf Basis des neuen AMD-Chipsatzes X470 haben Käufer derzeit nur wenige Alternativen. Mit dem ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac kommt nun jedoch eine weitere Möglichkeit auf den Markt. Das Mainboard ist vor allem für... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]