1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. VIA stellt pico-ITX Standard vor

VIA stellt pico-ITX Standard vor

Veröffentlicht am: von
Heute hat VIA pico-ITX und damit den bisher kleinsten Mainboard-Standard offiziell vorgestellt. Mainboards dieser Größe werden Kantenlängen von 100 mm beziehungsweise 72 mm aufweisen und hauptsächlich im Embedded-Bereich Anwendung finden. Bereits zu Beginn dieses Jahres zeigte VIA auf der "Consumer Electronics Show" mit dem "Epia PX" bereits ein erstes Mainboard dieser Größe. Obwohl VIA noch kein Mainboard des größeren nano-ITX-Standards veröffentlicht hat gibt es für pico-ITX mit dem "VT6047" bereits ein Referenzdesign. Auf dem Referenz-Mainboard können VIA-CPUs im "nanoBGA2"-Package, also der C7 und Eden, aufgelötet werden. Diese Prozessoren takten mit bis zu 1,5 GHz und verfügen über 128 KB L1-Cache und über einen ebenso-großen L2-Cache. Als Chipsatz wird der VX700 verwendet, welcher die Funktionen einer South- und Northbridge in sich vereint. Integriert in dem Chipsatz findet sich auch eine UniChrome Pro 2 AGP Grafikeinheit, welche Signale über LVDS und DVI ausgeben kann. Um die CPU zu entlasten liefert diese Grafiklösung MPEG-2, MPEG-4 und WM9 Hardwarebeschleunigung. Durch den optionalen VT1625M Fernseh-Encoder wird S-Video und Composite nachgeliefert.

Die Soundausgabe übernimmt ebenfalls ein Chip aus dem Hause VIA mit dem Namen Vinyl Audio VT1708A, welcher 8-Kanal HD-Audio Funktionalität sowie einen S/PDIF Anschluss ermöglicht.

Für Laufwerke bietet VIA auf der Referenzplatine einen UDMA 100/133 sowie einen SATA2-Anschluss an. Der IDE-Anschluss ist hierbei als gewinkelter 44-Pin-Anschluss ausgeführt, welcher häufig bei Notebooks Verwendung findet. Für den Arbeitsspeicher steht nur ein Slot zur Verfügung, welcher DDR2-RAM im So-DIMM Format mit einer Kapazität von bis zu 1 GB und einem Takt von maximal 533 MHz unterstützt. Ebenfalls mit an Board sind 4 USB2.0 Anschlüsse sowie 10/100 Ethernet.

Aufgrund der Platznot finden sich nur ein VGA- und ein Lan-Anschluss direkt auf der Platine aufgelötet, für den Rest der Anschlüsse liegen nur die Header vor. Einige Anschlüsse wurden auch auf die Rückseite des Mainboards verfrachtet, eine Technik die auch schon bei größeren mini- und nano-ITX Platinen verwendet wurde.




Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu den vergrößerten Ansichten



Das VT6047-Referenzmainboard im Vergleich zu einer Spielkarte.



mini-ITX, nano-ITX und pico-ITX im Vergleich untereinander.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD präsentiert Lösung für die USB-Verbindungsabbrüche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-X570

    Offenbar konnte AMD die USB-Verbindungsabbrüche mit B550/X570-Mainboards, deren Problematik Anfang März verstärkt diskutiert wurde, identifizieren und hat nun eine Lösung, die zeitnah erscheinen soll. Mit dem AGESA-Update 1.2.0.2, welches ab April für die meisten Mainboards zur Verfügung... [mehr]

  • Kryptowährung Chia: Eigenes Mainboard-Design und Miner horten HDDs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_EXOS_X18_18TB_ST18000NM000J_6_703B97DA0997414FBB6EEFF2ED1BBA80

    Während der Mining-Boom beim Ethereum ungebrochen scheint und sich der Bitcoin trotz noch immer starker Kursschwankungen im Grunde etabliert hat, bereitet sich die Hardware-Branche auf den nächsten Mining-Boom vor. Bereits in der vergangenen Woche wurden Meldungen öffentlich, nach denen in... [mehr]

  • AM4-Plattform-Tool: SMU Checker zum Vorab-Auslesen der SMU-Version

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Vielen wird unsere "AM4 UEFI/BIOS/AGESA"-Übersicht ein Begriff sein. In der Übersicht lässt sich schnell erkennen, welche Mainboards bereits welches BIOS bzw. welche AEGSA-Version erhalten haben. Kurator und Ersteller der Liste Reous hat den Zen2 SMU Checker von RaINi, der auf GitHub verfügbar... [mehr]

  • CPU/VRM unter Wasser: MSIs und EKWBs MPG Z590 CARBON EK X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MPG_Z590_CARBON_EK_X_006_LOGO

    Mit den neuen Mainboards der 500-Chipsatzserie führt auch Intel endlich offiziell den PCIe-4.0-Standard ein, allerdings nur in Verbindung mit den dazugehörigen Rocket-Lake-S-Prozessoren, wie dem Core i5-11600K, Core i7-11700K und dem Core i9-11900K (Hardwareluxx-Test). Unsere allererste... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XIII Hero im Test: Overclocking-Brett mit umfangreicher...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XIII_HERO_004_LOGO

    Nachdem wir mit MSIs und EKWBs MPG Z590 CARBON EK X (Hardwareluxx-Test) das erste Z590-Mainboard begutachtet haben, geht es nun mit einem beliebten Modell weiter. Denn egal, ob es sich um eine Intel- oder AMD-Plattform handelt, die ROG-Oberklasse- und High-End-Mainboards stehen bei vielen... [mehr]

  • MSI MAG B560M MORTAR WIFI im Test - Bis auf Ausnahmen solide unterwegs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MAG_B560M_MORTAR_WIFI_004_LOGO

    Sowohl Intels H570- als auch der B560-Chipsatz bieten verglichen mit den Vorgänger-PCHs einen neuen Vorteil, den es bisher in dieser Reihe nicht gegeben hat. Zwar ist weiterhin kein CPU-Overclocking mit K-SKUs möglich, jedoch lässt sich der Arbeitsspeicher übertakten. Im kompakteren... [mehr]