> > > > MSI: Low-Budget AMD-Platinen

MSI: Low-Budget AMD-Platinen

Veröffentlicht am: von
Gleich zwei neue Platinen stellt MSI in diesem Monat vor. Sie hören auf die Namen "K9AGM2-L" sowie "K9AGM2-FIH" und liegen im Micro-ATX Formfaktor (244x244 mm) vor. Beide sind für AMDs aktuellen Sockel AM2 und unterstützen somit neben Athlon 64, X2 und FX auch die günstigen Sempron-Prozessoren. Als Chipsätze kommen die AMD-Eigenen 690G für das K9AGM2-FIH und 690V für das K9AGM2-L zum Einsatz. Bei beiden Boards ist eine gewisse Grundausstattung vorhanden, d.h. sie besitzen jeweils einen PCIe x1, einen PCIe x16 Steckplatz und erfreulicherweise zwei PCI-Steckplätze um ältere Erweiterungskarten zu betreiben. Obwohl sie einen PCIe x16 Steckplatz für Grafikkarten besitzen, ist es nicht zwingend nötig, eine externe Grafiklösung zu benutzen. Die Chipsätze benutzen den eingebauten Grafikkern "Xpress1250" (FIH) bzw. "Xpress1200" (L). Dieser bietet neben einem analogen VGA-Ausgang auch einen - und das wird die HTPC-Fanatiker freuen - digitalen HDMI-Ausgang, der per Adapter auch zu einem DVI-Anschluss verwandelt werden kann.Weiterhin bietet MSI bei ihren Boards Standardfeatures wie z.B. einen Vierkanal SATA2-Controller mit RAID 0, 1, 0+1 Unterstützung, eine 8-Kanal-HD-Soundkarte, bis zu 10 USB-Ports und einen UDMA133-Anschluss. Die USB-Ports beherrschen natürlich den Standard 2.0. Beide Mainboards bewegen sich im Preissegment unter 100 Euro, das K9AGM2-L ist für ungefähr 60 Euro ab jetzt im Handel. Wer den großen Bruder, das K9AGM2-FIH, erwerben möchte, muss sich noch bis Mitte März gedulden. Für etwa 10 Euro mehr ist es dann auch im Handel erhältlich.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Mini-ITX-Duell: ASUS ROG Strix B450-I Gaming vs. ASRock Fatal1ty B450...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_B450_I_GAMING_UND_ASROCK_B450_GAMING_ITXAC_004_LOGO

Mainboards im Mini-ITX-Format werden noch immer in geringen Varianten entwickelt, doch dabei werden diese Platinen mit jeder neuen Generation heiß erwartet. Mit ihnen lässt sich nämlich ein leistungsstarkes und gleichzeitig kompaktes System erstellen. In diesem Duell treten das ASUS ROG Strix... [mehr]

MSI B450 Gaming Pro Carbon AC im Test - Viel Ausstattung für den Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_B450_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

In MSIs Mainboard-Sortiment befinden sich alleine zwölf Platinen mit AMDs B450-Midrange-Chipsatz. Mit von der Partie ist natürlich auch ein Gaming-Pro-Carbon-Modell, das zur Performance-Gaming-Reihe gehört. Wir haben das B450 Gaming Pro Carbon AC im Detail betrachtet und es gegen die... [mehr]

Ein Blick auf das MSI MEG X399 Creation und ASUS ROG Zenith Extreme

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TR4

Im Vorfeld der heutigen Ankündigung der zweiten Generation der Ryzen-Threadripper-Prozessoren haben einige Mainboard-Hersteller bereits ihre Updates für die kompatiblen X399-Mainboards vorgestellt. Grundsätzlich sind alle alten Mainboards per BIOS-Update in der Lage auch die neuen Prozessoren... [mehr]

Ryzen Threadripper WX: ASUS liefert spezielle Kühlung für das ROG Zenith...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TR4

Auf der Computex gab es den ersten Ausblick dessen, auf was sich die Mainboard-Hersteller mit dem Start der Ryzen-Threadripper-WX-Prozessoren (Ryzen Threadripper der zweiten Generation) vorbereiten. Während die Mainboards nach einem BIOS-Update grundsätzlich in der Lage sein sollten, auch... [mehr]

Gigabyte B450 I Aorus Pro WiFi: Noch ein Mini-ITX-Mainboard für Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

Das ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac, das ASUS ROG Strix B450-I Gaming und das MSI B450I Gaming Plus AC sind allesamt aktuelle AM4-Mainboards mit B450-Chipsatz und im Mini-ITX-Format. Nur ein entsprechendes Gigabyte-Modell fehlte bisher. Das ändert sich nun mit dem Gigabyte B450 I Aorus... [mehr]

Katz und Maus zwischen Intel und den Mainboardherstellern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Eines ist klar: Intel wird im Spätsommer einen Refresh der Coffee-Lake-Generation einführen. Interne Roadmaps haben dies bereits bestätigt, auch wenn Intel sich derzeit noch nicht dazu äußern will. Damit wird Intel acht Kerne in der Mittelklasse anbieten können. Zudem sollen zumindest die... [mehr]