> > > > ASUS kündigt vier Vista Edition Mainboards an

ASUS kündigt vier Vista Edition Mainboards an

Veröffentlicht am: von
Pünktlich zu Vista möchte [url=http://www.asus.de]ASUS[/url] auch Mainboards mit speziellen Vista Features an den Mann (oder die Frau) bringen. Für den Sockel AM2 wären dies das M2N32-SLI Premium Vista Edition und das M2N-Plus SLI Vista Edition. Auch für den LGA775 sieht ASUS zwei Mainboards vor, das P5B-Plus Vista Edition und das P5B-Premium Vista Edition. Diese sind auf den ersten Blick identisch mit bereits veröffentlichten Mainboards, doch unterscheiden sich in einigen Details.

Über den genauen Termin der Veröffentlichung oder die Preise gibt es noch keinerlei Informationen.ScreenDUO
Dieses Feature war zu Anfang auf manchen Screenshots aufgelistet, doch taucht es nicht mehr auf der Asus Homepage auf. Hier soll auf einem kleinen Zusatzmonitor wichtige Infos abgebildet werden, bspw. Newsfeeds via RSS oder Termine. Der Clou an der Sache ist, dass dies möglich sein soll ohne den PC gestartet zu haben.

AI Remote
Hierunter verbirgt sich eine Fernbedienung, ähnlich der bereits durch die Digital Home (DH) Serie bekannten Fernbedienung, mit der sich unter anderem der PC hoch- und runterfahren lässt und die Media Player steuern kann.

AP Trigger
Dies sind drei Tasten auf der oben genannten Fernbedienung, welche es den User ermöglicht automatisch Programme oder Medien nach dem Systemstart starten zu lassen.

TPM Support
Von nun an bietet Asus ein optionales Modul für "Trusted Computing" auch für Heimanwender an. Bisher gab es dies nur für Workstation Modelle wie das P5WDG2 WS. Mehr über TPM findet man bei Wikipedia.

ASAP (ASUS Accelerated Propeller)
Hierunter versteckt sich wohl nichts anderes als Flash Speicher, der Windows Vistas "Readyboost" ermöglichen soll. Hier werden oft benötigte Daten gespeichert um durch die sehr guten Reaktionszeit dieses Speichermediums die Reaktionsgeschwindigkeit des Rechners zu verbessern.