> > > > Auf „Santa Rosa“ folgt „Montevina“

Auf „Santa Rosa“ folgt „Montevina“

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.intel.de]Intel[/url] hat zwar noch nicht mit der Auslieferung der nächsten Centrino-Plattform, Codename „Santa Rosa“ begonnen, arbeitet aber bereits an der Folgegeneration, die auf den Namen „Montevina“ hört. Der Montevina-Chipsatz, der Anfang 2008 erwartet wird, soll dabei „Penryn“, [url=http://www.Intel.com]Intels[/url] ersten Prozessor auf dem Weg von 65 nm zu 45 nm Dies, unterstützen. Der Intel-Roadmap zufolge wird Penryn bereits Ende 2007 debütieren. Der Prozessor soll mit 50 neuen Instruktionen zudem SSE4 einläuten und lediglich eine TDP von 29 Watt aufweisen. Informationen der japanischen Website [url=http://pc.watch.impress.co.jp/docs/2006/1011/kaigai310.htm?]PCWatch[/url] zufolge wird der „Cantiga“-Chipsatz erstmalig auf der Montevina-Plattform zum Einsatz kommen. Dieser Quelle folgend unterstützt der Chipsatz einen FSB von 1067 MHz und DDR3-Speicher mit bis zu 800 MHz. Der Chipsatz soll ferner die GMA 3000 oder eine nachfolgende Grafikeinheit beinhalten. Die 475 MHz schnelle Intel-GPU soll auf zehn Pixelshader zurückgreifen können und sich den Speicher in gewohnter Manier mit dem Rest des Systems teilen. Zusätzlich wird die Plattform als erste ihrer Art den WiMAX-Standard unterstützen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASRock X470 Taichi (Ultimate) im Test - Gute Technik und niedriger...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_X470_TAICHI_003_LOGO

In der letzten Woche haben wir uns zum Ryzen-2-Launch das ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) von ASUS genau angeschaut. Heute folgen mit dem ASRock X470 Taichi (Ultimate) zwei weitere X470-Mainboards, die ebenfalls im höheren Preissegment angesiedelt sind. Worin die Unterschiede zwischen beiden... [mehr]

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASRock H370M-ITX/ac im Test - Mit automatischem ECO-Mode

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_H370M_ITX_AC_004_LOGO

In Bezug zu den neu hinzugekommenen Intel-300-Chipsätzen haben wir uns zwei Modelle im ATX-Format und ein Modell mit den Micro-ATX-Abmessungen zu Gemüte geführt. Folglich werfen wir nun einen Blick auf ein Mini-ATX-Mainboard. Unsere Wahl fiel dabei auf das ASRock H370M-ITX/ac, das wir uns... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac im Mini-ITX-Format vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Auf der Suche nach einem Mainboard mit dem Mini-ITX-Format auf Basis des neuen AMD-Chipsatzes X470 haben Käufer derzeit nur wenige Alternativen. Mit dem ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac kommt nun jedoch eine weitere Möglichkeit auf den Markt. Das Mainboard ist vor allem für... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]