> > > > NVIDIA MCP61 Details

NVIDIA MCP61 Details

Veröffentlicht am: von
In Kürze wird die Präsentation eines neuen Chipsatzes mit integrierter Grafikeinheit von [url=http://www.nvidia.de]NVIDIA[/url] erwartet. Der MCP61 ist als Single-Chip Chipsatz geplant und wird unterhalb der bereits auf dem Markt befindlichen nForce 410 oder 430 bzw. GeForce 6100, 6150 Kombinationen positioniert. Es werden drei Versionen des neuen Chipsatzes auf dem Markt erscheinen: MCP61P, MCP61S und MCP61V. Der MCP61P ist dabei das Premium-Produkt dieser Serie mit 1x PCI-Express x16, 2x PCI-Express x1, Gigabit Ethernet, 10x USB 2.0, 4x Serial-ATA II, RAID 0, 1, 0+1 Unterstützung und ASF 2.0 Management. Der MCP61S stellt das Standard-Modell dar. Hier steht nur ein PCI-Express x8 Slot zur Verfügung. Hinzu kommen 2x PCI-Express x1, 2x Serial-ATA mit RAID 0 und 1 Support. Eine weitere Einschränkung findet sich im Ethernet Port wieder, der auf 100 MBit limitiert ist. Des weiteren finden sich noch 8x USB 2.0 Ports. Beim MCP61V wird im Gegensatz zum MCP61S komplett auf den Grafik-PCI-Express Slot verzichtet.Details zur integrierten Grafikeinheit sind bisher noch nicht verfügbar, bekannt sind nur die Taktraten im MCP61P von 425 MHz, MCP61S und MCP61V sind beide mit 375 MHz getaktet. NVIDIA spricht von einer GeForce 7 Grafik, was auch in der Kompatibilität von Windows Vista Premium mit Aero Glass deutlich wird. Erste Mainboards werden im 3. Quartal 2006 erwartet.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Mini-ITX-Duell: ASUS ROG Strix B450-I Gaming vs. ASRock Fatal1ty B450...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_B450_I_GAMING_UND_ASROCK_B450_GAMING_ITXAC_004_LOGO

Mainboards im Mini-ITX-Format werden noch immer in geringen Varianten entwickelt, doch dabei werden diese Platinen mit jeder neuen Generation heiß erwartet. Mit ihnen lässt sich nämlich ein leistungsstarkes und gleichzeitig kompaktes System erstellen. In diesem Duell treten das ASUS ROG Strix... [mehr]

MSI B450 Gaming Pro Carbon AC im Test - Viel Ausstattung für den Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_B450_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

In MSIs Mainboard-Sortiment befinden sich alleine zwölf Platinen mit AMDs B450-Midrange-Chipsatz. Mit von der Partie ist natürlich auch ein Gaming-Pro-Carbon-Modell, das zur Performance-Gaming-Reihe gehört. Wir haben das B450 Gaming Pro Carbon AC im Detail betrachtet und es gegen die... [mehr]

Ein Blick auf das MSI MEG X399 Creation und ASUS ROG Zenith Extreme

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TR4

Im Vorfeld der heutigen Ankündigung der zweiten Generation der Ryzen-Threadripper-Prozessoren haben einige Mainboard-Hersteller bereits ihre Updates für die kompatiblen X399-Mainboards vorgestellt. Grundsätzlich sind alle alten Mainboards per BIOS-Update in der Lage auch die neuen Prozessoren... [mehr]

Ryzen Threadripper WX: ASUS liefert spezielle Kühlung für das ROG Zenith...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TR4

Auf der Computex gab es den ersten Ausblick dessen, auf was sich die Mainboard-Hersteller mit dem Start der Ryzen-Threadripper-WX-Prozessoren (Ryzen Threadripper der zweiten Generation) vorbereiten. Während die Mainboards nach einem BIOS-Update grundsätzlich in der Lage sein sollten, auch... [mehr]

Gigabyte B450 I Aorus Pro WiFi: Noch ein Mini-ITX-Mainboard für Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

Das ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac, das ASUS ROG Strix B450-I Gaming und das MSI B450I Gaming Plus AC sind allesamt aktuelle AM4-Mainboards mit B450-Chipsatz und im Mini-ITX-Format. Nur ein entsprechendes Gigabyte-Modell fehlte bisher. Das ändert sich nun mit dem Gigabyte B450 I Aorus... [mehr]

Katz und Maus zwischen Intel und den Mainboardherstellern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Eines ist klar: Intel wird im Spätsommer einen Refresh der Coffee-Lake-Generation einführen. Interne Roadmaps haben dies bereits bestätigt, auch wenn Intel sich derzeit noch nicht dazu äußern will. Damit wird Intel acht Kerne in der Mittelklasse anbieten können. Zudem sollen zumindest die... [mehr]