> > > > EPoX mit GeForce 6100 Mainboard

EPoX mit GeForce 6100 Mainboard

Veröffentlicht am: von
Mit dem EP-9GF6100-M hat [url=http://www.epox.nl/]EPoX[/url] nun auch sein Mainboard mit NVIDIA GeForce 6100 Chipsatz vorgestellt. Neben der Unterstützung für alle Sockel 939 Prozessoren bietet das Mainboard noch 1x PCI-Express x16, 1x PCI-Express x1 und 2x PCI. Dabei will EPoX das Mainboard nicht nur als Workstation Board verkaufen, was die Möglichkeit den HTT Takt auf 450 MHz zu setzen verdeutlicht. Informationen zum Preis oder der Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.

A chipset with integrated graphics engine is normally called the IGP chipset and IGP equals to low end graphic processor in most people’s mind. With its Texture Engine and hardware DirectX9.0 support, the GeForce 6100 proves itself as no ordinary IGP chipset. Sharing the same class as nVidia’s GeForce 6 VGA cards, the GeForce 6100 essentially equals putting a VGA card onto the mainboard for astounding graphic processing power. This 90nm beast earns its right as the world first DirectX 9.0 supported chipset with Shadow Model 3.0, 2 Pixel Shader and 1 Vertex Shader built in to satisfy all users.


First DirectX 9.0 supported Mainboard

A chipset with integrated graphics engine is normally called the IGP chipset and IGP equals to low end graphic processor in most people’s mind. With its Texture Engine and hardware DirectX9.0 support, the GeForce 6100 proves itself as no ordinary IGP chipset. Sharing the same class as nVidia’s GeForce 6 VGA cards, the GeForce 6100 essentially equals putting a VGA card onto the mainboard for astounding graphic processing power. This 90nm beast earns its right as the world first DirectX 9.0 supported chipset with Shadow Model 3.0, 2 Pixel Shader and 1 Vertex Shader built in to satisfy all users. Harnessing the power of this engine, the EPOX EP-9GF6100-M will easily meet the graphics hungry needs of the looming Microsoft Windows Vista.

All in one functions

Targeting the mainstream home user and office PC, the EP-9GF6100-M comes equipped PCI-Express slots for future upgrades. For gamers, it even includes a PCI-E x16 slot for VGA upgrade and SATA II interface. The onboard 2 SATA II interface with of up to 3.0 Gbps and NCQ function for higher information exchange speed between the hard disk will save lots of the time. Hot-plug is also a basic function for all SATA II interfaces and RAID 0 and 1 are provided too. Another 4 channels of UltraDMA 133/100/66 are available for optical devices. For high end audio quality, it uses Realtek ALC655 chip to obtain 5.1 channel of theater-liked sound. 100MbE LAN is a standard function on EP-9GF6100-M through Realtek RTL8201CL F-Ethernet PHY. 8 USB2.0 ports with the speed of 480Mbps are there to fulfill the needs of the users to connect to other USB supported devices.

EPoX Thunder Probe

Another useful goody is Thunder Probe, a useful hardware monitoring software bundled with EP-9GF6100-M. It can detect the hardware voltage, temperature, hardware speed and Smart Fan that supports intelligent fan speed controller to reduce fan noise. And also with “Ghost Monitor”, a separate semi-transparent window for users to monitor the status of the system with ease. With all those ultimate functions and abilities, EP-9GF6100-M is not only a value M-ATX mainboard, it also a powerful and reliable board for the end users.

Key Specifications

● Support Socket-939 based AMD Sempron/Athlon-64/ Athlon-64 FX/Athlon X2
● Integrated GeForce6-class texture engine, support DirectX 9.0c, Shader Model 3.0
● Windows Vista ready
● Support 2 Pixel Shader and 1 Vertex Shader
● Support 1 PCI-E x16, 1 PCI-E x1 and 2 PCI
● Support dual channel 4 DDR 400MHz DIMMs, up to 4GB
● Support new generation of SATA II, up to 3.0Gb/sec
● Support up to 450MHz CPU frequency in BIOS adjustable
● New generation of hardware monitoring software ”Thunder Probe” and ”Ghost Monitor”.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]