> > > > Pentium-M-Adapter von ASUS für 39 Euro

Pentium-M-Adapter von ASUS für 39 Euro

Veröffentlicht am: von
Nach langer Wartezeit ist der Pentium-M-Adapter von ASUS erhätlich, mit dem es möglich ist, einen Intel Pentium M auf einem Pentium-4-Mainboard zu betreiben. Der CT-479 ist ab sofort für 39 Euro im Handel erhältlich. Der Adapter besteht aus einem Kühlkörper und einem Lüfter und eignet sich für leise PCs. Auch sollen Übertaktungsmöglichkeiten durch den Adapter für den Pentium M geboten werden. Auch wenn die Auslieferung des Adapters vier Wochen später stattfindet, unterstützt der CT-479 nur die Mainboards P4P800-VM, P4P800-SE, P4C800 Deluxe und P4C800-E Deluxe. Um den Adapter betreiben zu können, ist ein BIOS-Update zwingend erforderlich. Das neue BIOS muss Microcode-Updates für Pentium 4 und Pentium M enthalten, da diese eine Art Software-Update für geringe CPU-Bugs und Anomalien enthalten. An dem Microcode scheitert die breite Unterstützung des Adapters. Damit ein Mainboard alle P4- und P-M-Modelle unterstützen kann, wird eine Flash-ROM mit 8 MBit Speicherkapazität benötigt. Es sind BIOS-Updates für die restlichen P4P800 und P4C800-Serie sind in Arbeit.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming 2.0 im Kurztest - Besser mit elf Spulen?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING20_002_LOGO

Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro hat das taiwanische Unternehmen die erste Version, das Non-Pro-Modell, etwas überarbeitet und für die großen Skylake-X-Prozessoren angepasst. Vor einigen Wochen haben wir über zwei neue Z370-Platinen von Gigabyte berichtet, die ebenfalls überarbeitet... [mehr]

ASUS ROG Strix H370/B360-F Gaming im Test - Der Vergleich der neuen Chipsätze

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Tag nun endlich gekommen. Das NDA für die Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 ist abgelaufen und wir dürfen nun offiziell auf die technischen Details der Chipsätze und natürlich auch auf die darauf basierenden Mainboards eingehen. Den Anfang machen wir... [mehr]

ASUS ROG Strix X370-I Gaming im Test - Zweimal M.2 mit Mini-ITX

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X370I_GAMING_004_LOGO

Auch wenn die neuen AMD-Chipsätze für die Mainstream-Plattform fast vor der Tür stehen, werfen wir unsere Blicke noch auf ein Mini-ITX-Mainboard für AMDs Ryzen-CPUs. Nach dem Ryzen-Launch wurden die Schreie nach Mini-ITX-Modellen lauter und nach einiger Zeit kamen entsprechende Modelle dann... [mehr]

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und... [mehr]

ASUS ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) im Test - Siebte Generation mit X470-FCH

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VII_HERO_004_LOGO

Nach etwas über einem Jahr folgen auf AMDs erste Zen-Generation die überarbeiteten Zen+-Prozessoren. So haben wir den Ryzen 7 2700X und den Ryzen 5 2600X auf den Zahn gefühlt. Gleichzeitig mit dem Launch erfolgte der Startschuss des X470-Chipsatzes, der auf vielen neuen AM4-Mainboards zum... [mehr]

ASRock X299 Extreme4 im Test - mit überzeugendem VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASROCK_X299_EXTREME4_004_LOGO

Bevor wir uns anderen Mainboards zuwenden, wollen wir uns noch ein interessantes X299-Modell von ASRock zu Gemüte führen. Anfang des noch jungen Jahres 2018 haben wir mit dem ASRock Fatal1ty X299 Professional Gaming i9 das Flaggschiff untersucht. Das ASRock X299 Extreme4 stellt hingegen den... [mehr]