> > > > ASUS J3455M-E: Mainboard mit Intel Celeron J3455 und passiver Kühlung

ASUS J3455M-E: Mainboard mit Intel Celeron J3455 und passiver Kühlung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusASUS hat ein neues Mainboard mit dem bereits ab Werk vorhandenen Intel Celeron J3455 (Apollo Lake) aus dem 14-nm-Herstellungsverfahren veröffentlicht. Der Prozessor bietet vier Kerne und Gen9-Grafik (Intel HD Graphics 500). 1,5 bis 2,3 GHz Takt sind für die CPU-Kerne drin. Dank passiver Kühlung auf dem neuen Asus J3455M-E bleiben Lüftergeräusche natürlich aus. Dabei hat ASUS das Micro-ATX-Format für das Board auserkoren, was zu Maßen von 22,6 x 17,8 cm führt. Auf diesem Board lassen sich auf zwei Slots maximal 16 GB DDR3-1866-RAM im Dual-Channel-Modus nutzen. Spannend ist daran, dass ASUS sich hier nicht an Intels Vorgaben orientiert hat, welche eigentlich nur bis zu 8 GB Arbeitsspeicher in Kombination mit dem Celeron J3455 nahelegen.

Asus J3455M E Seite

Über einen PCI-Express-2.0-x16-Slot, allerdings genau genommen nur mit einer Lane, sind Grafikkarten anschließbar. Dann gibt es intern noch zwei PCIe-x1-Slots, zwei Anschlüsse für SATA mit jeweils 6 Gb/s, COM sowie Header für weitere zusätzliche USB-Ports. Extern warten zweimal USB 2.0, zweimal USB 3.0, Gigabit LAN, Audio, HDMI, zweimal PS2, D-Sub (VGA) und ein LPT-Druckeranschluss für Anwender mit alten Geräten.

asus J3455M E

 

Wie man an den vielfältigen und zum Teil gar altmodisch anmutenden Schnittstellen erkennt, richtet sich das Board Asus J3455M-E dann auch in erster Linie an Geschäfts- und nicht etwa Privatkunden. Zu dem Preis und der genauen Verfügbarkeit des Asus J3455M-E schweigt der Hersteller leider aktuell noch.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2253
Könntet ihr so ein MB mal testen? Mich würde interessieren, wie sich der Celeron im Vergleich zu anderen CPUs schlägt. Auch die Leistung Gpu im Alltag wäre interessant, vllt. Auch alte Spiele ala BF2. Ich kann zur HD500 nämlich garnichts finden...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

MSI Z170A MPower Gaming Titanium im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM/ARTIKEL_MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM_004_LOGO

Der Launch von Intels Kaby-Lake-Plattform steht demnächst an und stellt neben neuen Prozessoren auch neue Mainboards bereit. Doch zuvor möchten wir ganz gern noch MSIs nahezu jungfräuliches Z170A MPower Gaming Titanium untersuchen und es natürlich den bisher getesteten LGA1151-Mainboards... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]