> > > > ASRock kündigt Mainboard H110M-HDVP an

ASRock kündigt Mainboard H110M-HDVP an

Veröffentlicht am: von

asrock logo 2010Für den Aufbau eines klassischen Office-Rechners oder auch als Multimedia-Zentrale hat ASRock mit dem H110M-HDVP ein neues Mainboard vorgestellt. Die Platine basiert auf dem H110-Chipsatz von Intel und wird mit dem Sockel LGA1151 für die aktuelle Skylake-Baureihe daherkommen. Der Prozessor wird laut Hersteller mit einer 3-Phasen VRM-Steuerung mit Strom versorgt, was bei einem Einsteiger-Mainboard nichts Ungewöhnliches ist. Für den Speicher stehen den Anwender insgesamt zwei DDR4-Slots zur Verfügung, welche in der höchsten Ausbaustufe mit bis zu 32 GB bestückt werden können. Die beiden DIMMs werden dabei im Dual-Channel-Betrieb arbeiten und mit bis zu 2.133 MHz an den Start gehen.

Um nicht nur auf die Grafikeinheit des verbauten Prozessors beschränkt zu sein, wird das H110M-HDVP auch einen PCI-Express-3.0-x16-Steckplatz bieten. Dort kann eine zusätzliche Grafikkarte installiert werden, um die Grafikleistung des eigenen Rechners zu erhöhen. Weiterhin stehen für Laufwerke vier SATA-Ports mit 6 Gb/s zur Verfügung, auf einen M.2-Slot muss hingegen verzichtet werden. Als Anschlüsse dienen neben HDMI, D-Sub und DVI auch vier USB-3.0-Buchsen. Ebenfalls wird Gigabit-LAN sowie ein 6-Kanal-Audio zur Ausstattung zählen.

asrock h11m HDVP

Das ASRock H110M-HDVP soll in den nächsten Tagen den Handel erreichen. Der Preis wird laut Hersteller in etwa bei 80 US-Dollar liegen.