> > > > Biostar stellt Mainboard Hi-Fi B150S5 vor

Biostar stellt Mainboard Hi-Fi B150S5 vor

Veröffentlicht am: von

biostarBiostar hat mit dem Hi-Fi B150S5 ein neues Mainboard auf Basis des B150-Chipsatzes von Intel vorgestellt. Die Platine im ATX-Format kommt mit dem Sockel LGA1151 daher und kann somit die aktuellen Skylake-Prozessoren von Intel aufnehmen. Für den Speicher verlötet Biostar insgesamt zwei DDR4-Slots und diese können mit bis zu 2.133 MHz betrieben werden. Die maximal installierbare Kapazität wird vom Hersteller mit 32 GB angegeben. Für Erweiterungskarten stehen zwei PCI-Express-x16-3.0-Steckplätze zur Verfügung. Allerdings ist nur der obere Steckplatz mit der vollen x16-Geschwindigkeit angebunden, während der zweite lediglich mit x4 betrieben werden kann. Zwei weitere PCI-Express-x1-3.0-Slot gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Für Laufwerke stellt das Hi-Fi B150S5 neben einem M.2-Slot mit bis zu 32 GB/s auch sechs SATA-Buchsen mit bis zu 6 Gb/s zur Verfügung. Als Anschlüsse dienen neben vier USB-3.0-Schnittstellen an der Rückseite noch ein weiterer USB-3.0-Anschluss am Header. Auch vier etwas langsamere USB-2.0-Ports gehören zur Ausstattung der Platine. Für die Konnektivität sorgt die Gigabit-LAN-Schnittstelle von Realtek in Form des RTL8111H-Chips. Für den Sound ist der Realtek ALC887 mit acht Kanälen zuständig, welcher auch die Biostar Hi-Fi-Technik unterstützt.

biostar mb b150

Wann das Biostar Hi-Fi B150S5 in den Handel kommen wird und zu welchem Preis, hat der Hersteller noch nicht verraten. In unserem Preisvergleich ist das Mainboard aktuell auch noch nicht gelistet.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2486
Kann man die Spezifikationen nicht einfach in eine Tabelle packen? Ist doch viel übersichtlicher als nen Haufen Zahlen in einen Text zu stecken.
#2
customavatars/avatar1903_1.gif
Registriert seit: 18.05.2002
Mars, Sonnensystem, Milchstraße
Weissbräu-Trinker
Beiträge: 4904
macht mehr Arbeit als eine Pressemldung zu kopieren
#3
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1108
Ist das nicht ein matx board?
#4
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18695
Ein Hi-Fi Board mit dem mit Abstand schlechtesten am Markt verfügbaren Realtek Codec ?
#5
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 278
Dazu kommt noch, das 8 Kanäle bei drei Buchsen auch keinen Spaß machen.Jedes bessere Board von Gigabyte, MSI und ASrock (die Sonderlösungen von Asus mal ganz außen vor) hat doch mittlerweile 6 (i.d.R. vergoldete) Buchsen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

  • Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

    Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

  • ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

    Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

  • ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

    Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]

  • der8auer: Port80-Debug-LED-Anzeige zum Nachrüsten vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DERBAUER_80PORT_DEBUG_LED_LOGO

    Roman Hartung alias der8auer ist für seine Kreativität im CPU- und Mainboard-Segment bekannt und hat ein neues Produkt am heutigen Mittwoch vorgestellt und veröffentlicht. Es handelt sich um eine nachrüstbare Debug-LED für Mainboards, die nicht schon von Werk aus eine zur Verfügung stellen.... [mehr]