> > > > Biostar stellt Mainboard Hi-Fi B150S5 vor

Biostar stellt Mainboard Hi-Fi B150S5 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

biostarBiostar hat mit dem Hi-Fi B150S5 ein neues Mainboard auf Basis des B150-Chipsatzes von Intel vorgestellt. Die Platine im ATX-Format kommt mit dem Sockel LGA1151 daher und kann somit die aktuellen Skylake-Prozessoren von Intel aufnehmen. Für den Speicher verlötet Biostar insgesamt zwei DDR4-Slots und diese können mit bis zu 2.133 MHz betrieben werden. Die maximal installierbare Kapazität wird vom Hersteller mit 32 GB angegeben. Für Erweiterungskarten stehen zwei PCI-Express-x16-3.0-Steckplätze zur Verfügung. Allerdings ist nur der obere Steckplatz mit der vollen x16-Geschwindigkeit angebunden, während der zweite lediglich mit x4 betrieben werden kann. Zwei weitere PCI-Express-x1-3.0-Slot gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Für Laufwerke stellt das Hi-Fi B150S5 neben einem M.2-Slot mit bis zu 32 GB/s auch sechs SATA-Buchsen mit bis zu 6 Gb/s zur Verfügung. Als Anschlüsse dienen neben vier USB-3.0-Schnittstellen an der Rückseite noch ein weiterer USB-3.0-Anschluss am Header. Auch vier etwas langsamere USB-2.0-Ports gehören zur Ausstattung der Platine. Für die Konnektivität sorgt die Gigabit-LAN-Schnittstelle von Realtek in Form des RTL8111H-Chips. Für den Sound ist der Realtek ALC887 mit acht Kanälen zuständig, welcher auch die Biostar Hi-Fi-Technik unterstützt.

biostar mb b150

Wann das Biostar Hi-Fi B150S5 in den Handel kommen wird und zu welchem Preis, hat der Hersteller noch nicht verraten. In unserem Preisvergleich ist das Mainboard aktuell auch noch nicht gelistet.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1483
Kann man die Spezifikationen nicht einfach in eine Tabelle packen? Ist doch viel übersichtlicher als nen Haufen Zahlen in einen Text zu stecken.
#2
customavatars/avatar1903_1.gif
Registriert seit: 18.05.2002
Mars, Sonnensystem, Milchstraße
Weissbräu-Trinker
Beiträge: 4624
macht mehr Arbeit als eine Pressemldung zu kopieren
#3
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 901
Ist das nicht ein matx board?
#4
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 15150
Ein Hi-Fi Board mit dem mit Abstand schlechtesten am Markt verfügbaren Realtek Codec ?
#5
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Dazu kommt noch, das 8 Kanäle bei drei Buchsen auch keinen Spaß machen.Jedes bessere Board von Gigabyte, MSI und ASrock (die Sonderlösungen von Asus mal ganz außen vor) hat doch mittlerweile 6 (i.d.R. vergoldete) Buchsen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

MSI Z170A MPower Gaming Titanium im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM/ARTIKEL_MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM_004_LOGO

Der Launch von Intels Kaby-Lake-Plattform steht demnächst an und stellt neben neuen Prozessoren auch neue Mainboards bereit. Doch zuvor möchten wir ganz gern noch MSIs nahezu jungfräuliches Z170A MPower Gaming Titanium untersuchen und es natürlich den bisher getesteten LGA1151-Mainboards... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]