> > > > Wie Phönix aus der Asche – das Gigabyte GA-B150N Phoenix-WIFI

Wie Phönix aus der Asche – das Gigabyte GA-B150N Phoenix-WIFI

Veröffentlicht am: von

gigabyteSpätestens seit Harry Potter gehört der Phönix ins popkulturelle Gedächtnis – ein mythischer Vogel, der nicht stirbt, sondern verbrennt und aus der Asche wiederaufersteht. Eine Wiederauferstehung feiert mit dem GA-B150N Phoenix-WiFi auch die Phoenix-Reihe von Gigabyte.

Für Sockel LGA1150 gab es mit dem GA-B85N-Phoenix ein günstiges Mini-ITX-Mainboard mit Intel B85-Chipsatz. Das GA-B150N Phoenix-WiFi ist ganz ähnlich ausgelegt. Auch für das neue Phoenix-Modell nutzt Gigabyte mit dem Intel B150 einen einfachen Business-Chipsatz. Das Mainboard ist dementsprechend weniger für Enthusiasten gedacht, sondern in erster Linie als Basis für ein kompaktes HTPC-System gedacht. Trotzdem gibt es einige auffällige Features.

So ist die drahtlose Einbindung ins WLAN-Netz dank des 2x2-802.11ac-W-LAN-Adapters genauso möglich wie eine Verbindung über Bluetooth 4.2. Bei einer Anbindung per Kabel wird ein Intel-Gigabit-LAN-Chip genutzt. Die Soundausgabe soll hingegen eine hochwertige Onboard-Lösung (Realtek ALC892-Codec) mit Audio Noise Guard. Die Pulse LED-Beleuchtung beleuchtet die Mainboardunterseite orangefarben. Dabei kann die Beleuchtung sogar durch den Beat von wiedergegebener Musik gesteuert werden. Neben dem Sockel LGA1151 stehen zwei DDR4-Speicherslots zur Verfügung. Massenspeicher kann nicht nur über vier SATA-6-Gb/s-Ports, sondern auch über einen PCIe Gen3 x4 M.2-Anschluss mit NVMe-Unterstützung angebunden werden. Das I/O-Panel hält einen PS/2-Anschluss, je einmal DVI-D und HDMI, zwei USB-3.1-Ports (einmal Typ-A, einmal Typ-C), vier USB-3.0-Ports, die Netzwerkbuchse und die Audioanschlüsse (darunter einen optischen Digitalausgang) bereit. Abgerundet wird die Ausstattung durch Gigabytes DualBIOS und der Unterstützung von Gigabytes App Center, das unter anderem verschiedene Cloud-Anwendungen bereitstellt.

Das aktuelle Phoenix-Mainboard GA-B150N Phoenix-WIFI wird für rund 110 Euro angeboten.

Wir danken unserem Super Moderator emissary42 für den News-Hinweis.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar15481_1.gif
Registriert seit: 22.11.2004
FFM
Kapitän zur See
Beiträge: 3180
Im Vergleich zum Vorgänger wird hier leider ein weniger hochwertigerer Onboard-Sound verwendet (ALC892 anstatt ALC898). Ansonsten recht sinnvolle Ausstattung mit Intel NIC. DP fehlt leider.
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wenn das Brett Undervolting ermöglicht, ist es gekauft.
#3
Registriert seit: 07.10.2014

Gefreiter
Beiträge: 63
Klingt gut, das könnte den Einzug in´s neue Projekt schaffen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Inklusive Thunderbolt 3.0: Gigabyte Z390 Designare im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_DESIGNARE_004_LOGO

    In Zeiten der dominanten Gaming-Produkte gehören die klassischen Mainboards mit gehobener Ausstattung zu den Exoten, was vor allem die Anwender älteren Semesters vermissen. In seltenen Fällen kommt es dann aber doch vor, dass sich ein Mainboard-Hersteller erbarmt und ein Exoten-Modell auf die... [mehr]

  • Gigabyte stattet das Z390 AORUS Xtreme Waterforce mit Wasserblock aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

    Gigabyte hat mit dem Z390 AORUS Xtreme Waterforce ein neues Mainboard angekündigt, das bereits mit einem montierten Wasserkühler daherkommt. Dieser soll sowohl den Z390-Chipsatz, die Spannungswandler für CPU und RAM sowie den Prozessor selbst bei einer niedrigen Temperatur halten.  Laut... [mehr]

  • ASUS Prime X299-Deluxe II mit verbesserter Kühlung erschienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    ASUS hat mit dem Prime X299-Deluxe II eine veränderte Version des bereits bekannten Mainboards in den Handel gebracht. Die Hautplatine hat im Gegensatz zum Prime X299-Deluxe einen verbesserten Kühlkörper für die Spannungsversorgung vorzuweisen. Durch die verbesserte Kühlung der... [mehr]

  • ASRock: Zwei Micro-STX-Mainboards und neue Steel-Legend-Platinen vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

    Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas hat ASRock nicht nur den DeskMini-A300-PC vorgestellt, sondern hatte außerdem ein paar neue Mainboards mit im Gepäck, die wir uns vor Ort anschauen durften. Neben dem Z390M-STX-MXM und dem A300M-STX handelt es sich um zwei neue... [mehr]

  • Supermicro C9Z390-PGW: Sockel 1151 mit PCIe-Bridge oder ohne?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERMICRO-PEX8747

    Auch wenn Multi-GPU-Lösungen im Endkunden-Bereich immer weiter in den Hintergrund rücken, so ist der ein oder andere noch immer bereit, sich ein entsprechendes System zusammenzustellen. Dabei stellt sich die Frage nach dem richtigen Unterbau und hier sind für viele die zur Verfügung stehenden... [mehr]

  • Das sind die Tester für die fünf AORUS-Z390-Mainboards

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS

    Anfang November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder auf, sich für unseren neusten Lesertest in Zusammenarbeit mit AORUS zu bewerben. Gesucht wurden fünf Tester für ein top-aktuelles Mainboard mit Z390-Chipsatz von Intel. Wir haben uns heute Vormittag an die Auswahl der Tester... [mehr]