> > > > Sondermodelle: ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha und ROG Maximus VIII Extreme/Assembly

Sondermodelle: ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha und ROG Maximus VIII Extreme/Assembly

Veröffentlicht am: von

asusAuf einem ROG-Unleashed-Event zeigte ASUS das aktuelle ROG-Lineup, aber auch einige Produkte, die wir so bisher noch nicht gesehen haben. Dazu gehörten auch zwei Mainboards, deren Basis-Modelle zwar bereits auf dem Markt sind, von denen nun aber offenbar auch Sondereditionen erscheinen sollen. Genauer gesagt wären dies das ROG Maximus VIII Hero Alpha und das ROG Maximus VIII Extreme/Assembly. Allerdings macht ASUS keinerlei Angaben zu den technischen Daten und so müssen wir uns auf unser gutes Auge und einen Vergleich zu den Basis-Versionen verlassen.

ASUS ROG Maximus VIII Extreme/Assembly
ASUS ROG Maximus VIII Extreme/Assembly

Beginnen wollen wir mit dem ASUS ROG Maximus VIII Extreme/Assembly. So bietet ASUS hier offenbar die ROG 10Gb/s Ethernet Add-On-Karte für den PCI-Express-Steckplatz. Weiterhin zu sehen ist ein "Plasma Copper ROG"-Farbschema für die farblichen Akzente des ansonsten schwarz gehaltenen Mainboards mit allen Komponenten, Steckplätzen und Kühlerabdeckungen. Das auf dem Foto abgebildete Audio Frontpanel bzw. der dort eventuell vorhandene Audio-Verstärker gehört auch nicht zum Lieferumfang des normalen ROG Maximus VIII. Dafür ist bei diesem eigentlich ein OC-Panel vorhanden, was hier nicht abgebildet ist.

Bei Assembly handelt es sich um eine größere Gaming-Veranstaltung mit LAN-Party, die im Sommer 2015 stattfand und im Winter noch einmal veranstaltet werden soll. Hier ist ASUS einer der Werbepartner. Stattfinden wird die Assembly wieder in Messukeskus, Helsinki, Finnland.

ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha

Weniger offensichtlich sind die Änderungen beim ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha. Auffällig ist die veränderte Konfiguration bei der Storage-Ausstattung. Statt 2x SATAe und 4x SATA wie beim "normalen" ROG Maximus VIII Hero gibt es beim ROG Maximus VIII Hero Alpha nun 6x SATA und 2x U.2. Auch der M.2 wurde umgedreht und es gibt nun WLAN am Backpanel (vermutlich 2x2 11ac wie beim Impact).

ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha
ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha

Natürlich fehlen neben den technischen Angaben auch solche zur Verfügbarkeit oder den Preisen. Eine Anfrage bei ASUS läuft und wir werden diese News bei weiteren Erkenntnissen aktualisieren.

Danke an emissary42 für den Hinweis!

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 843
So bald Zen draußen ist, werde ich mir so eins dieser "besseren" Asus Boards gönnen - die sind einfach so schön :O
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31100
Wenn sich der Trend weg von SATAe zu U.2 beim Storage fortsetzt, brauchen wir eine neue Anschlusslösung für USB 3.1 Frontpanel^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]