> > > > Erste Fotos des ASUS Maximus VIII Impact aufgetaucht

Erste Fotos des ASUS Maximus VIII Impact aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

asusAuf der niederländischen Preisvergleichsseite hardware.info sind erste Bilder des ASUS Maximus VIII Impact aufgetaucht. Auch dieses Mal wurde das neue Impact-Modell im sehr kleinen Mini-ITX-Format gefertigt und ist für Intels neue Skylake-S-Prozessoren vorbereitet. Wie auch schon beim ASUS Maximus VII Impact (Hardwareluxx-Test) mit Intels Z97-Chipsatz, wurde ein großer Teil des VRM-Bereichs aus Platzgründen vertikal am Rand des PCBs angebracht, um dennoch eine leistungsstärkere CPU-Spannungsversorgung zu ermöglichen.

Für den Arbeitsspeicherausbau halten sich zwei DDR4-DIMM-Speicherbänke auf, die insgesamt bis zu 32 GB aufnehmen können. Eine performante, dedizierte Grafikkarte kann dagegen im PCIe-3.0-x16-Steckplatz eingesetzt werden. Auf Wunsch lässt sich jedoch auch die integrierte Grafikeinheit aus der Skylake-S-CPU über einen HDMI-Grafikausgang nutzen. SSDs, HDDs oder auch ODDs werden ihren Platz an maximal vier nativen SATA-6GBit/s-Ports finden. Unbekannt ist zu diesem Zeitpunkt, ob sich auf der PCB-Rückseite eine M.2-Schnittstelle befindet, was allerdings zu begrüßen und problemlos machbar wäre. Sicher ist jedoch, dass ein nativer U.2-Anschluss zwischen dem Wi-Fi-Go-Modul und der SupremeFX-Impact-III-Soundkarte verlötet wurde, an dem ein NVMe-Solid-State-Drive, wie etwa dem Intel 750 SSD (U.2-Edition), angeschlossen werden kann.

Des Weiteren hat ASUS an einen Gigabit-LAN-Port über den Intel-I219-V-PHY, insgesamt sechs USB-3.0-Anschlüsse (2x intern) und an etwas Komfort, wie eine Diagnostic-LED und einem USB-Flashback- sowie CMOS-Clear-Taster gedacht. Auch gehören jeweils ein USB-3.1-Typ-A- und -Typ-C-Anschluss zur Grundausstattung, die beide jedoch nicht über den ASMedia ASM1142, sondern über Intels Alpine-Ridge-Controller zu Werke gehen. Anhand der BIOS-Screenshots lässt sich bereits ableiten, dass auch Thunderbolt 3.0 unterstützt wird. Das SupremeFX-Impact-III-Feature lässt sich über drei 3,5-mm-Klinke-Buchsen und über einen Toslink-Anschluss ansprechen.

Zu diesem Zeitpunkt ist das ASUS Maximus VIII Impact auch bereits bei zwei britischen Händlern gelistet. Bei morecomputers.com müssen nach dem aktuellen Wechselkurs entsprechend 247,38 Euro und bei kikatek.com 262,60 Euro auf den Tisch gelegt werden. Geht es nach morecomputers.com, wird das kleine ROG-Board ab dem 20. Oktober erhältlich sein. Ob dies auch für den deutschen Raum gilt, bleibt jedoch zunächst abzuwarten.

Die Daten des ASUS Maximus VIII Impact in der Übersicht
Mainboard-Format Mini-ITX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Maximus VIII Impact
CPU-Sockel LGA1151
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen/Spulen nicht bekannt
Straßenpreis aktuell umgerechnet 247,38 Euro
Homepage http://www.asus.com/de/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z170 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 2x DDR4 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire -
Onboard-Features
PCI-Express

1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x16) über Skylake-S-CPU

PCI -
SATA(e)-, SAS-
und
M.2-Schnittstellen

4x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z170
1x U.2 32 GBit/s über Intel Z170

USB

2x USB 3.1 (2x am I/O-Panel, 1x Typ A und 1x Typ C) über Intel Alpine Ridge
6x USB 3.0 (4x am I/O-Panel, 2x über Header) über Intel Z170

Grafikschnittstellen 1x HDMI
WLAN / Bluetooth ASUS Wi-Fi GO! WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1 (?)
Thunderbolt Thunderbolt 3.0 Support
LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
6-Channel ROG SupremeFX Impact III (Realtek ALC1150) Audio Codec
3x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN-Header 1x CPU-FAN 4-Pin
1x Chassis-FAN 4-Pin