> > > > ASUS: Die Skylake-Mainboards mit Intels H170- und B150-PCH sind da

ASUS: Die Skylake-Mainboards mit Intels H170- und B150-PCH sind da

Veröffentlicht am: von

asusPüntklich zum 1. September hat ASUS jede Menge weitere Sockel-LGA1151-Mainboards mit den restlichen Intel-Chipsätzen angekündigt. Die Rede ist natürlich vom H170-, Q170-, B150- und H110-PCH. Dabei handelt es sich nicht nur um Platinen im ATX-Format, sondern auch im Micro-ATX- und Mini-ITX-Format. Letztere waren bisher nur sehr rar verfügbar, was sich nun teilweise ändern wird. Preislich geht es bereits ab 70 Euro mit dem "B150M-K D3" los, auf dem sich sogar DDR3-Arbeitsspeicher installieren lässt und mit den Micro-ATX-Abmessungen gefertigt wurde.

Alleine mit dem B150-Chipsatz ergänzt ASUS das Portfolio mit zehn Modellen, wovon denen acht Stück mit dem betagteren DDR3-Arbeitsspeicher zu Werke gehen. Darunter befindet sich auch das "Trooper B150 D3" aus der TUF-Serie und das "B150 Pro Gaming D3". Die Preisspanne zwischen den folgenden zehn Platinen beträgt 70 Euro bis 109 Euro:

ModellFormatRAM-ArtPreis
B150M-K D3 Micro-ATX DDR3-1600 70 Euro
B150M-A D3 Micro-ATX DDR3-1600 77 Euro
B150M-A Micro-ATX DDR4-2133 79 Euro
B150M-C D3 Micro-ATX DDR3-1600 83 Euro
B150M-C Micro-ATX DDR4-2133 85 Euro
B150M-Plus D3 Micro-ATX DDR3-1600 85 Euro
Trooper B150 D3 ATX DDR3-1600 85 Euro
B150-Plus D3 ATX DDR3-1600 90 Euro
B150-Pro D3 ATX DDR3-1600 96 Euro
B150 Pro Gaming D3 ATX DDR3-1600 109 Euro

Des weiteren wurden noch sechs H170-Mainboards mit ins Sortiment aufgenommen. Der H170-PCH bietet mit seinen 16 PCIe-3.0-Lanes ebenfalls mehr Spielraum für M.2-Slots und andere Zusatzchips. Auch hier wurden einige Modelle mit DDR3-DIMM-Speicherbänken versehen. Preislich müssen sich die Interessenten auf 96 Euro bis 133 Euro einstellen:

ModellFormatRAM-ArtPreis
H170M-E D3 Micro-ATX DDR3-1600 96 Euro
H170M-Plus Micro-ATX DDR4-2133 101 Euro
H170-Plus D3 ATX DDR3-1600 108 Euro
H170I-Plus D3 Mini-ITX DDR3-1600 120 Euro
H170-Pro ATX DDR4-2133 120 Euro
H170 Pro Gaming ATX DDR4-2133 133 Euro

Die bisher erwähnten Mainboards sind ab sofort erhältlich.

Für Ende Sepemtber wurden jedoch auch noch fünf weitere Platinen mit Intels H110- und Q170-Chipsatz angekündigt. Unter ihnen bringen drei Stück noch DDR3-Speicherbänke mit:

ModellFormatRAM-ArtPreis
H110M-C Micro-ATX DDR4-2133 unbekannt
H110M-C D3 Micro-ATX DDR3-1600 unbekannt
H110M-K D3 Micro-ATX DDR3-1600 unbekannt
H110I-Plus D3 Mini-ITX DDR3-1600 unbekannt
Q170M-C Micro-ATC DDR4-2133 unbekannt

Zu welchen Preisen die letzten Boards erhältlich sein werden, ist derzeit nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1312
Die miniITX Modelle nur mit DDR3? Wer soll die kaufen?
#2
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

GUI-abhängig
Beiträge: 13942
Jeder? Wer die interne Graka nicht sonderlich belastet, dem kann es doch egal sein.
#3
customavatars/avatar221695_1.gif
Registriert seit: 02.06.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 211
Anscheinend scheint der Trend klar Richtung mATX zu gehen. Schade, dass mITX von allen Herstellern noch immer recht stiefmütterlich angeboten werden.
#4
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9939
Wollt mir eigentlich ein ITX Board von Asus holen, den Mist könn die aber behalten. ;)
#5
Registriert seit: 15.01.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 2846
die Leute, die kein Displayport brauchen, kaufen wohl auch die DDR3-Modelle...
#6
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2279
Zitat jrs77;23827486
Die miniITX Modelle nur mit DDR3? Wer soll die kaufen?

Es gibt im High End Bereich das Z170I Pro Gaming mit DDR4 und OC Möglichkeiten und im Mainstream Bereich die Boards mit DDR3. Ist der selbe Quatsch wie wenn Intel die leistungsstarken IGPs nur in die teuren CPUs integriert, welchen eh eine diskrete GPU zur Seite gestellt wird. Aber solange es Leute kaufen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]