> > > > ASUS kündigt das Trooper B85 aus der TUF-Serie an

ASUS kündigt das Trooper B85 aus der TUF-Serie an

Veröffentlicht am: von

asusObwohl die neue "Skylake-Plattform" nicht allzu weit entfernt liegt, erscheinen hier und dort noch einzelne weitere Sockel-LGA1150-Platinen am Mainboard-Horizont. ASUS hat nun die "The Ultimate Force"-Serie mit dem "Trooper B85" erweitert. Zusammen mit dem "Vanguard B85" bildet das "Trooper B85" einen vergünstigten Einstieg in die TUF-Welt. Doch im Gegensatz zum Mikro-ATX-Modell wurde das "Trooper B85" um einige Stellen deutlich eingeschränkt.

Auf dem ATX-PCB halten sich neben einem PCIe-3.0-x16-Slot, zwei mechanischen PCIe-2.0-x16- und zwei PCIe-2.0-x1-Steckplätzen vier SATA-6GBit/s- und zwei SATA-3GBit/s-Ports in vertikaler Ausrichtung bereit. Die beiden DDR3-DIMM-Speicherbänke ermöglichen einen Ausbau von maximal 16 GB RAM. Am I/O-Panel wurden zwei USB-3.0-, vier USB-2.0-Anschlüsse, zwei PS/2-Schnittstellen, jeweils einen DVI-D- und VGA-Grafikausgang und dazu eine Gigabit-LAN-Buchse sowie drei analoge Audio-Jacks untergebracht. Zusätzlich befinden sich intern ein USB-3.0- und zwei USB-2.0-Header, sodass auch die jeweilige Gehäuse-Front angeschlossen werden kann.

Zu einem "TUF"-Mainboard gehören selbstverständlich auch einige exklusive Features, die das "Trooper B85" auch mitbringt. Dazu gehören TUF-LANGuard, TUF ESD Guards 2, USB Over-Voltage Protection, Thermal Radar Core, TUF Audio sowie die TUF Components. Letzteres Feature besteht aus MOSFETs, Spulen und Kondensatoren, die nach militärischem Standard zertifiziert sein sollen. ASUS gibt auf das "Trooper B85" eine Garantiezeit von fünf Jahren an. Wann und zu welchem Preis das Board den Markt erreichen wird, ist zunächst unklar. Jedoch kann davon ausgegangen werden, dass der Preis bei unter 100 Euro angesiedelt sein wird.

Die Daten des ASUS Trooper B85 in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Trooper B85
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis noch kein Preis vorhanden
Homepage http://www.asus.com/de/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel B85 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 2x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 16 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire CrossFireX (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

1x PCIe 3.0 x16 (x16)
2x PCIe 2.0 x16 (x4, x1)
2x PCIe 2.0 x1

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

4x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel B85
2x SATA 3G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel B85

USB 4x USB 3.0 über Intel B85 (2x am I/O-Panel, 2x über Header)
8x USB 2.0 über Intel B85 (4x am I/O-Panel, 4x über Header)
Grafikschnittstellen 1x DVI-D, 1x VGA
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Realtek RTL8111GR Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Realtek ALC887 Audio Codec

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31095
Das Vanguard mit seinem kompakteren Format, den vier Speicherbänken, HDMI und DisplayPort fand ich da interessanter.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]