> > > > MSI X99S XPOWER abgelichtet

MSI X99S XPOWER abgelichtet

Veröffentlicht am: von

msiDie Hersteller scheinen sehr unterschiedlich mit der Öffentlichkeitsarbeit bei den bald zu erwartenden Mainboards mit X99-Chipsatz und Sockel LGA2011-v3 umzugehen. MSI wählt nicht nur den eigenen offiziellen Kanal, sondern hat auch den BenchBros aus dem Team Hardwareluxx ein X99S XPOWER zukommen lassen und gleich auch die Erlaubnis erteilt, das Board in allen Details abzulichten. Natürlich nicht eingehen dürfen die BenchBros und wir auf die technischen Details, allerdings lässt sich anhand der guten Fotos bereits vieles erkennen, was für den Normalanwender, aber auch den High-End-Overclocker interessant sein dürfte.

Zunächst einmal ein paar Worte zur Optik und an dieser Stelle darf man MSI vielleicht sogar schon ein Kompliment machen, denn bis auf einige wenige gelbe Akzente sind Board und verbaute Komponenten komplett in einem matten schwarz gehalten. Nicht weiter eingehen muss man auf den Sockel LGA2011-v3 für die ebenfalls erscheinenden "Haswell-E"-Prozessoren sowie die gebotenen acht DIMM-Steckplätze für den DDR4-Arbeitsspeicher. Über dem Sockel ist die Spannungsversorgung des Prozessors zu erkennen und bei genauem Hinsehen sind hier zwölf Phasen zu erkennen. ASRock hat für sein X99 Formula OC ebenfalls eine derart starke Versorgung entwickelt, die bis zu 1.300 Watt an die CPU heranführen können soll. Ob MSI beim X99S XPOWER ebenfalls derart in die Vollen geht, werden wir zum Release wissen. Gekühlt werden die dazugehörigen Komponenten sowie der Chipsatz über passive Kühler, die mithilfe von Heatpipes miteinander verbunden sind. Dabei ist der Kühler über dem Bereich, in dem der Chipsatz untergebracht ist, besonders groß und dürfte auch noch einige Zusatzchips mit abdecken.

Insgesamt verbaut MSI fünf PCI-Express-x16-Steckplätze, von denen aber nur zwei mit den vollen 16 Lanes angebunden sein sollten. Außerdem zu sehen ist ein Erweiterungsslot, der als physikalische x1-Steckplatz ausgelegt ist. Weiterhin zu sehen sind unzählige Erweiterungsports und Schnittstellen. Dazu gehören sechs SATA-Anschlüsse mit 6-GBit/s-Unterstützung sowie zweimal SATA-Express. Auf der I/O-Blende zu finden sind zehn USB-3.0-Anschlüsse sowie zwei im älteren 2.0-Standard. Ebenfalls noch vorhanden sind ein alter PS/2-Port sowie einige Antennen-Stecker, um die mitgelieferte WLAN-Antenne anzuschließen, um damit das WLAN-Modul des Boards nutzen zu können. Der Onboard-Audio-Chip liefert seine Signale ebenfalls an die I/O-Blende und hier unter anderem an einige analoge und einen optischen Ein/Ausgang.

Für Overclocker interessant wird das Board durch die zahlreichen OC-Features. Dazu gehören Taster, um das Board ohne die Gehäuse-Anschlüsse (neu)starten und zu können. Ebenfalls geboten wird die Möglichkeit einige Settings wie den Basistakt oder den Multiplikator der offenen CPU per Taster zu erhöhen oder zu reduzieren, ohne dass man dazu in das BIOS müsste oder anderweitig Software verwendet. Einige DIP-Schalter dienen dazu, bestimmte Modi zu aktivieren oder Mechanismen einzuschalten. Dazu gehören auch solche, die ein Overclocking mittels flüssigem Stickstoff erst möglich bzw. einfacher machen, in dem beispielsweise bestimmte Over Current Protections (OCP) abgeschaltet werden. Messpunkte, an denen die Spannung des Speichers oder der CPU abgegriffen werden können, werden ebenfalls dankbar angenommen.

Wie immer gibt es bislang noch keine Informationen über einen möglichen Release-Termin oder Preis zum MSI X99S XPOWER. Die BenchBros werden aber sicherlich in Kürze erste Ergebnisse mit dem Board und einem "Haswell-E"-Prozessor vorweisen können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12126
Es gab XPOWER X58, XPOWER II X79 und nun das X99S XPOWER... einen höher angesiedelten Nachfolger wird es denke ich nicht geben, ich wüsste auch nicht, was man noch besser/teurer/toller machen sollte :wink:

Nach unten hin wird es noch zahlreiche andere X99 Boards geben wie X99S-SLI und die GAMING Serie :)
#8
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31112
Das könnte man sagen ja. Die MPower / XPower Reihe ist quasi als Nachfolger der Big Bang Modelle entstanden. Bei den X79 Modellen war das XPower II das Spitzenmodell.
#9
customavatars/avatar104121_1.gif
Registriert seit: 10.12.2008
Mond
Flottillenadmiral
Beiträge: 5230
Die Fliege gab es wohl gratis dazu? :D
#10
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12126
Fliege? :eek:
Mich hat gestern Abend eine genervt, aber dass sie es auf ein Foto geschafft hat, ist mir entgangen :D
#11
customavatars/avatar104121_1.gif
Registriert seit: 10.12.2008
Mond
Flottillenadmiral
Beiträge: 5230
:d:d

Scheint wohl auch Gefallen am Board zu finden^^ Ist auch ganz schick!
#12
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 379
Könnte mir vorstellen, dass Power s auch nicht, dass größte Board der power Serie sein wird ...sonst hätten sie es vermutlich nur xpower x99 genannt...

Im etwa so wie bei der z97 power Serie ....kütt vilelleicht noch was..
#13
Registriert seit: 06.08.2014
9478
Banned
Beiträge: 458
Zitat loopy83;22569623
Was hat eine Wakü mit dem USB Anschluss zu tun?
Gibt es etwa eine USB Pumpe, die man da einfach anschließen kann? :eek:


Bei meinen Testaufbauten boote ich jeweils ab Stick.
#14
customavatars/avatar71435_1.gif
Registriert seit: 26.08.2007
Mecklenburg
MSI-Fan
Beiträge: 1811
Schön, dass die BenchBros das Board mit als erste in den Händen halten. Da kann man sich sicher sein, dass zum testen wirklich harte Geschütze aufgefahren werden. :bigok:
#15
Registriert seit: 06.08.2014
9478
Banned
Beiträge: 458
Zitat wiesel201;22571750
Schön, dass die BenchBros das Board mit als erste in den Händen halten. Da kann man sich sicher sein, dass zum testen wirklich harte Geschütze aufgefahren werden. :bigok:


Aber sicher kann man das so sagen.
#16
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47235
schöööönes Brett, fetzt ! :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]