> > > > Supermicro zeigt Server-Boards mit C61x-Chipsatz für 'Haswell-E'-Xeons

Supermicro zeigt Server-Boards mit C61x-Chipsatz für 'Haswell-E'-Xeons

Veröffentlicht am: von

supermicroNach den zahlreichen Veröffentlichungen an Mainboards mit X99-Chipsatz für die bald erwarteten "Haswell-E"-Prozessoren auf Basis des Sockel LGA2011-3, folgen nun offenbar auch die Ausstatter von Server-Hardware. Supermicro präsentiert die Single-Socket-Variante X10SRH-CLN4F sowie die Dual-Socket-Version X10DRL-i. Während beim erstgenannten Modell ausschließlich das Foto für sich sprechen muss, hat Supermicro zum X10DRL-i auch gleich das Benutzerhandbuch veröffentlicht, aus dem alle technischen Daten zu entnehmen sind.

Dort kommt der Intel PCH C612 als Chipsatz zum Einsatz. Auf dem im Serverbereich als R3-LGA 2011 bezeichnetem Sockel finden alle Dual Intel E5-2600(v3) Xeon-Prozessoren Platz. Die beiden Prozessoren kommunizieren über Intels QuickPath Interconnect (QPI) mit 9,6 GT/s in jede Richtung miteinander. In den acht DIMM-Slots werden bis zu 512 GB DDR4 (288-Pin) Registered (RDIMM) ECC Module mit 1333/1600/1866/2133 MHz unterstützt. Auf Seiten der Erweiterungsslots bietet das Board 3x PCI-Express-3.0-x8, 1x PCI-Express-3.0-x16, 1x PCI-Express-3.0-x8 (mit vier Lanes) und 1x PCI-Express-2.0-x8 (ebenfalls mit nur vier Lanes). Die grafische Ausgabe erfolgt über einen Aspeed 2400 BMC. Für die Anbindung an das Netzwerk zeichnet sich ein Intel i210 Gigabit-Ethernet-Controller verantwortlich.

Supermicro X10SRH-CLN4F
Supermicro X10SRH-CLN4F

Für die Anbindung entsprechender Massenspeicher wichtig sind die angebotenen SATA-Ports. Sechs davon werden direkt über den Chipsatz realisiert, vier weitere über einen Zusatzchip. Alle zehn SATA-Ports erreichen 6 GBit pro Sekunde. Eher serverspezifisch sind die angebotenen Anschlüsse wie IPMI 2.0 und zwei COM-Ports. Daneben bietet Supermicro noch jeweils zwei USB-2.0- und USB-3.0-Anschlüsse an der I/O-Blende an. Laut Supermicro sind Board und Sockel für eine maximale Thermal Design Power (TDP) von 145 Watt spezifiziert.

In weiten Ausstattungsmerkmalen dürften sich das ausführlich beschriebene X10DRL-i und das X10SRH-CLN4F sehr ähnlich sein. Auf dem Bild des letztgenannten Boards können wir zumindest noch zwei SAS-Anschlüsse finden, die auf der Dual-Socket-Variante nicht auftauchen und damit ein entscheidendes Unterscheidungsmerkmal sein könnten.

Supermicro X10DRL-i
Supermicro X10DRL-i

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS ROG Maximus XI Hero (Wi-Fi) im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_HERO_004_LOGO

    Mit dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir bereits ein Oberklasse-Modell der elften Maximus-Serie auf Herz und Nieren untersucht. Doch ASUS bietet mit dem ROG Maximus XI Hero einen ebenfalls interessanten LGA1151v2-Unterbau an, den wir genauer untersucht haben. Wie gut eine der... [mehr]

  • Inklusive Thunderbolt 3.0: Gigabyte Z390 Designare im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_DESIGNARE_004_LOGO

    In Zeiten der dominanten Gaming-Produkte gehören die klassischen Mainboards mit gehobener Ausstattung zu den Exoten, was vor allem die Anwender älteren Semesters vermissen. In seltenen Fällen kommt es dann aber doch vor, dass sich ein Mainboard-Hersteller erbarmt und ein Exoten-Modell auf die... [mehr]

  • Mainboard-FAQ: Was man über Mainboards wissen sollte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    In Kooperation mit MSI Gerade Neueinsteiger im Hardware-Bereich sind anfangs mit den gesamten Fachbegriffen zum Thema "Mainboard" leicht überfordert. Aus diesem Grund wurde die Mainboard-FAQ ins Leben gerufen, um den Interessierten einen tieferen und leicht verständlichen Überblick über das... [mehr]

  • Gigabyte stattet das Z390 AORUS Xtreme Waterforce mit Wasserblock aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

    Gigabyte hat mit dem Z390 AORUS Xtreme Waterforce ein neues Mainboard angekündigt, das bereits mit einem montierten Wasserkühler daherkommt. Dieser soll sowohl den Z390-Chipsatz, die Spannungswandler für CPU und RAM sowie den Prozessor selbst bei einer niedrigen Temperatur halten.  Laut... [mehr]

  • ASUS Prime X299-Deluxe II mit verbesserter Kühlung erschienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    ASUS hat mit dem Prime X299-Deluxe II eine veränderte Version des bereits bekannten Mainboards in den Handel gebracht. Die Hautplatine hat im Gegensatz zum Prime X299-Deluxe einen verbesserten Kühlkörper für die Spannungsversorgung vorzuweisen. Durch die verbesserte Kühlung der... [mehr]

  • ASRock: Zwei Micro-STX-Mainboards und neue Steel-Legend-Platinen vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

    Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas hat ASRock nicht nur den DeskMini-A300-PC vorgestellt, sondern hatte außerdem ein paar neue Mainboards mit im Gepäck, die wir uns vor Ort anschauen durften. Neben dem Z390M-STX-MXM und dem A300M-STX handelt es sich um zwei neue... [mehr]