> > > > Sockel A Nachwuchs

Sockel A Nachwuchs

Veröffentlicht am: von

Offenbar wird es noch Nachwuchs für den Sockel A geben, den von AMD bis jetzt nicht offiziell vorgestellten Sempron - als Gegenpart zum Intel Celeron. So jedenfalls kann man die Releasenotes des neuesten BIOS für das Jetway N2PA-Ultra/N2PAP-Ultra interpretieren. Die bisherigen Gerüchte ließen eher auf einen Athlon64 mit deaktivierter 64bit-Erweiterung für den Sockel 754 schließen. AMD selbst hat dazu bislang jetzt keinerlei technische Details herausgegeben. Der Sempron wird voraussichtlich mit Ratings zwischen 2200+ (was 1500MHz entsprechen soll) und 2800+ (2000MHz) in 6 Stufen erscheinen. Der FSB wird laut Jetway FSB333 betragen und der Prozessor wird mit 256kb Cache ausgestattet sein. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Versorgungsspannung 1,6V beträgt wird man fast zwangsläufig an den Athlon XP 2600+ - 2800+ (Thoroughbred) erinnert.
AMD hat im gleichen Schritt auch das Performance-Rating korrigiert, das offiziell den Vergleich mit dem Ur-Athlon Thunderbird ermöglichen soll, inoffiziell aber mit dem P4 vergleicht. So hat ein Thoroughbred 2600+ 2083MHz wogegen ein Sempron 2600+ mit 1833MHz taktet. Da mit erscheinen des Athlon64 laut Rating ein Athlon XP 3200+ schneller sein soll als ein Athlon64 2800+ war diese nötig geworden. Dadurch dürfte sich die Lebenszeit des Sockel A erheblich verlängert haben, wie dies schon im Jahr 2000 war, als der K6-2+ und K6-III+ eingeführt wurden, obwohl der Slot A bereits verkauft wurde. Allerdings dürften dadurch Sockel 754-Systeme im 499EUR Bereich in weitere Ferne rücken. Dort wird man in Zukunft den Sempron solange finden, wie der Markt dies verlangt.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASRock H370M-ITX/ac im Test - Mit automatischem ECO-Mode

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_H370M_ITX_AC_004_LOGO

In Bezug zu den neu hinzugekommenen Intel-300-Chipsätzen haben wir uns zwei Modelle im ATX-Format und ein Modell mit den Micro-ATX-Abmessungen zu Gemüte geführt. Folglich werfen wir nun einen Blick auf ein Mini-ATX-Mainboard. Unsere Wahl fiel dabei auf das ASRock H370M-ITX/ac, das wir uns... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac im Mini-ITX-Format vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Auf der Suche nach einem Mainboard mit dem Mini-ITX-Format auf Basis des neuen AMD-Chipsatzes X470 haben Käufer derzeit nur wenige Alternativen. Mit dem ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac kommt nun jedoch eine weitere Möglichkeit auf den Markt. Das Mainboard ist vor allem für... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]