> > > > Sockel A Nachwuchs

Sockel A Nachwuchs

Veröffentlicht am: von

Offenbar wird es noch Nachwuchs für den Sockel A geben, den von AMD bis jetzt nicht offiziell vorgestellten Sempron - als Gegenpart zum Intel Celeron. So jedenfalls kann man die Releasenotes des neuesten BIOS für das Jetway N2PA-Ultra/N2PAP-Ultra interpretieren. Die bisherigen Gerüchte ließen eher auf einen Athlon64 mit deaktivierter 64bit-Erweiterung für den Sockel 754 schließen. AMD selbst hat dazu bislang jetzt keinerlei technische Details herausgegeben. Der Sempron wird voraussichtlich mit Ratings zwischen 2200+ (was 1500MHz entsprechen soll) und 2800+ (2000MHz) in 6 Stufen erscheinen. Der FSB wird laut Jetway FSB333 betragen und der Prozessor wird mit 256kb Cache ausgestattet sein. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Versorgungsspannung 1,6V beträgt wird man fast zwangsläufig an den Athlon XP 2600+ - 2800+ (Thoroughbred) erinnert.
AMD hat im gleichen Schritt auch das Performance-Rating korrigiert, das offiziell den Vergleich mit dem Ur-Athlon Thunderbird ermöglichen soll, inoffiziell aber mit dem P4 vergleicht. So hat ein Thoroughbred 2600+ 2083MHz wogegen ein Sempron 2600+ mit 1833MHz taktet. Da mit erscheinen des Athlon64 laut Rating ein Athlon XP 3200+ schneller sein soll als ein Athlon64 2800+ war diese nötig geworden. Dadurch dürfte sich die Lebenszeit des Sockel A erheblich verlängert haben, wie dies schon im Jahr 2000 war, als der K6-2+ und K6-III+ eingeführt wurden, obwohl der Slot A bereits verkauft wurde. Allerdings dürften dadurch Sockel 754-Systeme im 499EUR Bereich in weitere Ferne rücken. Dort wird man in Zukunft den Sempron solange finden, wie der Markt dies verlangt.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

X299/X399-Mainboards: Die Neuvorstellungen auf der Computex 2017 im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO

Am 30. Mai wurden die Pforten der diesjährigen Computex in Taipei/Taiwan geöffnet. Bis zum 03. Juni wurden auf der Messe zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Dabei lag in diesem Jahr ein bestimmtes Thema ganz hoch im Kurs: Die X299-Mainboards für Intels Core-X-Prozessoren und die... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS startet Cashback-Aktion beim Kauf eines Mainboards und Ryzen-CPU (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS hat eine neue Cashback-Aktion gestartet. Wie das Unternehmen mitteilt, können Kunden beim Kauf eines ASUS-Mainboards sowie der passende Ryzen-CPU von AMD bis zu 45 Euro sparen. Zudem gibt der Hersteller den Weltraum-Shooter Everspace kostenfrei dazu. Insgesamt sind acht verschiedene... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]