> > > > ECS baut L337 Gaming-Serie um das Z97-Machine aus

ECS baut L337 Gaming-Serie um das Z97-Machine aus

Veröffentlicht am: von

elitegrouplogo

Um neue ECS-Mainboards mit Chipsätzen der 9er-Reihe blieb es bisher erstaunlich ruhig. Dafür hat das Unternehmen jetzt mit dem Z97-Machine gleich eine gut ausgestattete Gaming-Platine aus der L337-Serie vorgeschickt.

Das LGA1150-Mainboard nimmt sowohl "Haswell"- als auch die kommenden "Haswell Refresh"-Prozessoren auf. Mit seiner 6-Phasen-Spannungsversorgung soll es auch den übertakterfreundlichen K-Modellen gewachsen sein. Hochwertige Bauteile wie Solid Capacitors und ein Triple-Density-PCB versprechen hohe Stabilität und lange Lebensdauer. Das Übertakten wird durch das ECZ EZ-BIOS mit grafischer Oberfläche, das MIB X-OC-Interface, Onboard-Tasten für Power und Reset und eine Debug-Anzeige erleichtert. 

Die beiden PCIe-3.0-x16-Slots sind für Crossfire X freigegeben. Zusätzlich gibt es zwei PCIe-2.0-x1-Slots und einen M.2-Slot für eine entsprechende SSD. Laufwerke können an die vier SATA 6 Gb/s-Ports angeschlossen werden. Die I/O-Blende wurde von ECS mit einem PS/2-Comboanschluss, einer Gigabit-Netzwerkbuchse (via Intel I218-V), Audioanschlüssen inklusive optischem Digitalausgang (via Realtek ALC1150 8-Kanal-Codec und ESS SABRE32 ES9010K2M DAC) und je vier USB-2.0- bzw. -3.0-Ports bestückt. Für die Bildausgabe stehen D-Sub, DVI-D und HDMI-Port (HDMI 1.4a) bereit.   

Zu Verkaufspreis und Verfügbarkeit des Z97-Machine liegen uns noch keine Informationen vor.  

alles
alles

Wir danken unserem Moderator emissary42 für den News-Hinweis.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47467
...wird es vermutlich leider wieder kaum bis gar nicht in Europa zu kaufen geben :(
#2
customavatars/avatar173657_1.gif
Registriert seit: 27.04.2012
Chemnitz
Bootsmann
Beiträge: 700
Schlimmer finde ich, dass wiedermal ein Board nicht ganz im ATX format kommt. Es fehlen die 3 Befestigungsmöglichkeiten auf der Seite der ganzen Steckanschlüsse (ATX-Stromversorgung, Laufwerke, Front USB usw.) Für mich ein ganz großes Fail!
#3
customavatars/avatar36194_1.gif
Registriert seit: 03.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Wieso habeng die meisten "Gamingboards" eigentlich nur son hässlichen Block als Chipsatzkühler? Was ist aus den Kühlern mit jede Menge Kühlrippen geworden, die wohl deutlich mehr Oberfläche zur Wärmeabgabe haben dürften? Ich weiß, die Intel Chipsatze haben eh nur 4-5W, aber trotzdem.
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31486
Zitat bundymania;22182927
...wird es vermutlich leider wieder kaum bis gar nicht in Europa zu kaufen geben :(

Davon gehe ich auch aus. Hatte es eher der Vollständigkeit halber in der Übersicht gezeigt. ECS verschickt unabhängig davon trotzdem Samples nach DE... also falls es jemand haben will, Samples abwarten :haha:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]