1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Neuer Lesertest: Drei unterschiedliche ASUS-Mainboards stehen zur Auswahl

Neuer Lesertest: Drei unterschiedliche ASUS-Mainboards stehen zur Auswahl

Veröffentlicht am: von

asusWährend draußen die Temperaturen langsam aber sicher fallen, die Weihnachtsmärkte mit ihren süßlichen Düften locken und sich alles auf die besinnliche Weihnachts-Zeit vorbereitet, gibt es auf Hardwareluxx.de in diesen Tagen wieder einiges zu gewinnen. Neben unserem Adventskalender, hinter dessen Türchen sich täglich ein dicker Hardware-Gewinn findet, starten wir gemeinsam mit ASUS einen neuen Lesertest. Insgesamt drei verschiedene Mainboards unterschiedlicher Größten werden zur Verfügung gestellt.

Der kleinste Vertreter ist dabei das ASUS Maximus VI Impact, das trotz seines kleinen Mini-ITX-Formats so einiges zu bieten hat. Die kleinen Platine nimmt nicht nur alle aktuellen „Haswell“-Prozessoren in ihrem Sockel LGA-1150 auf, sondern kommt auch mit zwei DDR3-Arbeitsspeicher-Modulen sowie einer zusätzlichen Grafikkarte im PCI-Express-x16-Slot zurecht. Dazu gibt es 7.1-Sound, Gigabit-LAN, vier SATA-Ports, vier USB-3.0-Schnittstellen, HDMI und DisplayPort-Anschluss. Sogar ein Funkmodul mit WLAN und Bluetooth hat es auf die 17 x 17 mm kleine Platine geschafft.

Etwas größer ist da das ASUS Maximus VI Gene, das schon im Micro-ATX-Format daherkommt. Zur Grundausstattung zählen hier vier DDR3-Speicherbänke, zwei PCI-Express-Grafikkarten-Slots und ein PCIe-x4-Port. Dank Z87-Chipsatz kommt das ASUS-Mainboard ebenfalls mit allen aktuellen „Haswell“-Prozessoren zurecht. USB 3.0, Gigabit-LAN, SATA III, 7.1-SupremeFX-Sound, SLI- und CrossFire-Support sowie zahlreiche Overclocking-Features sind ebenfalls mit an Bord.

Noch mehr Anschlüsse, aber auch Platz bietet das ASUS Maximus VI Formula, das unsere Leser ebenfalls für ihre Tests auswählen können. Dieses kommt im herkömmlichen ATX-Formfaktor daher und kann mit gleich drei PCI-Express-x16-Grafikkarten-Slots aufwarten. Ein Wireless-LAN-Modul wie Bluetooth-Support gibt es ebenso wie USB 3.0, Gigabit-LAN, SATA III oder 7.1-Onboard-Sound. Dazu gibt es einen HDMI-Port, einen DisplayPort-Anschluss, vier Speicherbänke und einen LGA1150-Sockel für Intels „Haswell“-CPUs. Zudem sind die Power- und Reset-Buttons sowie einige Diagnose-LEDs direkt auf dem PCB angebracht. Highlight des ASUS Maximus VI Formula dürfte allerdings dessen Kühlung sein. So ist die Platine von einer großen Kunststoffabdeckung verhüllt, die von der TUF-Serie übernommen wurde und die heiße Abwärme von Grafikkarten oder anderen Steckkarten von den eigenen Bauteilen fernhalten soll. Weiterhin lässt sich das Mainboard in einen bestehenden Wasserkühlungs-Kreislauf integrieren. Hierfür stehen zwei G-1/4-Zoll-Anschlüsse parat.

Im Einzelhandel kosten die Boards derzeit zwischen 200 und 265 Euro. Unsere Leser dürfen eine dieser drei Hauptplatinen nun bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen. Um am ASUS-Lesertest teilnehmen zu können muss also entsprechende Hardware vorhanden sein. Auch muss man sich für Modell entscheiden.  

Die Teilnahmebedingungen hierfür sind wie immer einfach: Wer eines der drei ASUS-Mainboards bei sich zu Hause einem Praxistest unterziehen und anschließend behalten möchte, der muss lediglich eine kurze Bewerbung in den Kommentaren dieser News absetzen. Darin muss natürlich kein kompletter Lebenslauf mit Passfoto enthalten sein. Kurze Informationen zur Person (Alter, Beruf, Herkunft, Hobbies, etc.) sollten aber gemacht und die Testmethoden offen gelegt werden. Außerdem sollte die Frage „Warum ihr am ASUS-Lesertest teilnehmen möchtet“ kurz beantwortet werden. Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion alle drei Teilnehmer aus.

Wir freuen uns auf ausführliche Testberichte und wünschen den drei Teilnehmern viel Spaß beim Testen!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase: Bis zum 18. Dezember.
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 20. Dezember.
  • Testzeit bis zum 31. Januar.

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von ASUS sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx.
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Die drei Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behält ASUS sich vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.