> > > > Gigabyte präsentiert das G1.Sniper A88X (Update)

Gigabyte präsentiert das G1.Sniper A88X (Update)

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Die G1.Sniper-Serie von Gigabyte ist für Prozessoren aus dem Hause Intel keine Neuheit und weiß dort immer wieder mit interessanten Features und einer auffälligen Farbgebung zu überraschen. Nun will Gigabyte offenbar auch den Markt der Gamer mit AMD-Prozessoren erschließen und präsentiert daher das G1.Sniper A88X.

Natürlich bietet Gigabyte für das G1.Sniper A88X die ähnlichen Sonder-Features, wie auch bei den Versionen mit Intel-Chipsatz. Dazu gehören Ultra Durable 4 Plus, UEFI Dual-BIOS und das AMP-UP Audio. Im folgenden führen wir die technischen Daten auf.

Technischen Daten:

  • Sockel: FM2+ (für alle Prozessoren der A-Serie sowie Athlon-Modelle für diesen Sockel)
  • Chipsatz: AMD A88X
  • 4x DDR3 DIMM für bis zu 64 GB (DDR3 2133/1866/1600/1333)
  • VGA, DVI und HDMI für die integrierten GPUs der APUs
  • Audio: Realtek ALC898 (7.1 Kanal)
  • Ethernet: Realtek Gigabit-Ethernet
  • PCI-Express-Steckplätze: 1x PCI-Express-x16 mit 16 Lanes, 1x PCI-Express-x16 mit 4 Lanes, 3x PCI-Express-x1
  • 2x PCI
  • 8x SATA 6 GBit/Sek.
  • 4x USB 3.0
  • 9x USB 2.0
  • ATX-Formfaktor

Zu Preis und der Verfügbarkeit macht Gigabyte derzeit keinerlei Angaben. Wir haben aber nach den entsprechenden Informationen nachgefragt und werden diese nach Erhalt nachreichen.

Update:

Inzwischen hat uns Gigabyte Termin und Preis verraten: Ab Mitte September soll das G1.Sniper A88X für 100 bis 110 Euro im Handel erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar137203_1.gif
Registriert seit: 13.07.2010
Ulm
Korvettenkapitän
Beiträge: 2298
da bin ich mal auf die ersten reviews und tests gespannt.
wenns gut abschneidet wäre es evtl sogar ne überlegung wert :)
#4
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat HolGORE;21098335
da bin ich mal auf die ersten reviews und tests gespannt.
wenns gut abschneidet wäre es evtl sogar ne überlegung wert :)


Das ist eher davon abhängig wie gut Kaveri bzw Steamroller wird. Das Board wird nicht billig werden und dann darauf eine APU vom Schlage 6800k betreiben und übertakten? :fresse:
#5
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
Das Board wird bestimmt wieder mindestens mal seine 300 Euro Kosten denk ich , war ja bisher ja immer auf dem Preisnivoe
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31099
Zitat danicool;21098625
Das Board wird bestimmt wieder mindestens mal seine 300 Euro Kosten...

Nein, wird es nicht ;)

Man sollte sich preislich etwa am Gigabyte G1.Sniper B5 orientieren. Siehe auch hier: Geizhals Deutschland

Wir haben übrigens auch schon eine Übersicht für die Modelle:

http://www.hardwareluxx.de/community/f12/amd-fm2-mainboards-news-specs-reviews-bilder-kaveri-apu-974691.html

:wink:
#7
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1124
Wieso kostet das Brett nur 100 Euro? o.ô

Mal wieder schön die Intel-Kunden ausnehmen wie die Schweine?

Mal von den Zusatzfeatures in Geld umgerechnet abgesehen kostet das Intel-Brett dann immer noch wesentlich mehr...
#8
customavatars/avatar182753_1.gif
Registriert seit: 28.11.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 280
8x SATA3 ist schon sehr nett :) Dazu dann nen A8-6500T fürn Homeserver oder so *träum*
#9
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Ich glaub's nicht, da bringt Gigabyte eine tolle und mehrfach ausgezeichnete Serie von Intel zu AMD, und es wird sich allen Ernstes beschwert, dass es günstiger ist als die Intel-Pendants?!?! Hast du den Schuss nicht gehört? Sei doch froh, dass es gute Boards zu annehmbaren Preisen gibt!
#10
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2414
... im Prinzip: stimmt.

Wobei ich es eher schade finde, dass GIGABYTE die SNIPER-Marke jetzt auch fuer solche Modelle verheizt, die - ausser gruener Farbe - mit den urspruenglichen, hochwertigen und luxurioes ausgestatteten Modellen nicht mehr wirklich viel gemein haben. An diversen Details (wie z. B. keine abgewinkelten S-ATA-Ports) kann man durchaus erkennen, wie der Preis erreicht wird.
#11
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Gewinkelte SATA-Ports kosten ja bestimmt sauviel in der Herstellung und deswegen wird daran gespart..? Nein, das machen die einfach zur Differenzierung, die Herstellungskosten dürften sich mit gewinkelten SATA-Ports nur um wenige Cent erhöhen. Aber solche Zusatzfeatures verkauft man eben gern für 5-10€ Aufpreis, auch wenn sie eigentlich fast nichts kosten.
Andererseits sind mir gewinkelte SATA-Ports onboard auch nicht mehr so wichtig seit ich weiss, dass es auch gewinkelte Kabel gibt ;D
#12
customavatars/avatar80622_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 5138
Realtek Lan?Ist bei dem Sniper Gedöns nicht sonst immer ein Bigfoot Killer Chip verbaut?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]