> > > > ECS erlaubt allen Nutzern Haswell-OC

ECS erlaubt allen Nutzern Haswell-OC

Veröffentlicht am: von

elitegrouplogoDie aktuelle Plattform von Intel hört auf den Namen Haswell und bereits vom Vorgänger ist bekannt, dass sich nur Prozessoren aus der K-Baureihe übertakten lassen. Zudem wird zum Verändern des Multiplikators ein Mainboards mit einem Z-Chipsatz benötigt. Diese Sperre scheint aber der Mainboardhersteller ECS aufgehoben zu haben, denn neben den Platinen mit einem Z87-Chipsatz, sollen sich die K-Prozessoren auch auf Hautplatinen mit dem H87-, B85- sowie H81-Chip übertakten lassen. Der Nutzer muss dabei keine komplizierten Schritte abarbeiten, sondern der Multiplikator kann bequem im BIOS verändert werden.

Neben Elitegroup wird aber auch der Hersteller ASRock diese Möglichkeit bieten und vielleicht werden in Zukunft auch andere Hersteller diese Funktion auf den Platinen freischalten. Unbekannt ist bisher, ob Intel sich dies so vorgestellt hat oder ob die Hersteller an dieser Stelle vielleicht entgegen den Vorgaben des Chipriesen handeln.

H87OC 650

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Wald
Leutnant zur See
Beiträge: 1280
Ich denke mal nicht das der oben gezeigte Prozzi so schlecht ist das man für 4,8 GHz 1,7v braucht.
#2
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12114
Das ist ein Auslesefehler, da noch eine ältere 1.64.0 CPUz Version verwendet wird.
Wird erst korrekt ab 1.62.1 ausgelesen.
Sieht nach SVID/VIN-voltage aus, denn die ist ja 1,8V mit Standardeinstellungen :)
#3
customavatars/avatar61969_1.gif
Registriert seit: 11.04.2007
Hannover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1510
Gigabyte hat wohl ebenfalls neue BIOS-Versionen, mit denen das möglich sein soll :)
#4
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Das kommt jetzt bei allen Herstellern, als wenn sich einer sagen lassen will, dass man mit H- und B-Chipsätzen nur bei der Konkurrenz übertakten kann... :D
#5
customavatars/avatar61969_1.gif
Registriert seit: 11.04.2007
Hannover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1510
Zitat Mick_Foley;20860222
Das kommt jetzt bei allen Herstellern, als wenn sich einer sagen lassen will, dass man mit H- und B-Chipsätzen nur bei der Konkurrenz übertakten kann... :D


Denke auch, dass da jetzt jeder Hersteller aufspringen wird. Und gerade dann wird es schwer für Intel nen Riegel vorzuschieben. Find ich jut :vrizz:
#6
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Eigentlich kann es Intel auch wumpe sein, die Chipsätze haben die eh schon an die Hersteller verhökert und ich bezweifel stark, dass die 200€-OC-Board-Junkies jetzt in Scharen Zu H- oder B-Boards wechseln werden... :D
#7
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2027
Krass, wusste garnicht das es Elitegroup noch gibt.
#8
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30884
Zitat LookOut;20860738
Krass, wusste garnicht das es Elitegroup noch gibt.

Wir hatten in den letzten Jahren immer wieder mal Mainboard Reviews von Elitegroup Modellen. Leider haben diese es selten in den Handel geschafft in Europa...

Test: ECS A85F2-A Golden - Black Extreme
Test: ECS Z77H2-AX Black Extreme
Test: ECS P67H2-A Black Extreme
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]