> > > > Computex 2013: MSI mit weiteren Haswell-Mainboards und der GTX 770 Lightning

Computex 2013: MSI mit weiteren Haswell-Mainboards und der GTX 770 Lightning

Veröffentlicht am: von

msiVon MSI gab es auf der Computex auch einiges zu sehen. Bisher konnte man hauptsächlich die ersten High-End-Mainboards mit Intels Z87-Chipsatz begutachten. Nun aber hat MSI auch die Modelle mit Intels H87-, H81-, B85-PCH gezeigt. Dabei waren Platinen mit den Abmessungen des ATX- MicroATX- und Mini-ITX-Formats vertreten. Alle Mainboards wurden mit dem neuen Military Class 4-Feature ausgestattet können 4K-Medien wiedergeben. Ebenso enthalten ist MSIs neues OC Genie und Click BIOS, jeweils in der neuen, vierten Revision.

Nichtsdestotrotz hat das taiwanische Unternehmen es sich nicht nehmen lassen und hat darüber hinaus weitere Z87-Platinen gezeigt, wie das Z87-G43, das Z87-G41 PC Mate, das Z87M-G43 und das Z87I (Mini-ITX). Die großen High-End-Bretter aus der Overclocking-Serie wurden natürlich dennoch präsentiert. Die Rede ist vom Z87 MPower, vom Z87 MPower MAX sowie vom Z87 XPower. Das XPower ist dagegen völlig neu im Mid-Range-Bereich aufgetaucht und war sonst nur bei den High-End-Sockel von Intel gängig. Beim Z87 MPower trifft man auf 16 digitale Phasen, das Z87 MPower MAX hat nochmals vier weitere Phasen erhalten. Gänzlich mehr hat aber das Z87 XPower mit seinen insgesamt 32 Phasen zu bieten. Selbst die Kondensatoren sind auf den drei Overclocking-Platinen allesamt schwarz. Vom Z87 MPower MAX haben wir bereits ein Sample in unserer Redaktion liegen und wird von uns gründlich getestet. Die Gaming-Serie, die wir auch bald unter die Lupe nehmen werden, hat auf der Computex auch den Best-Choice-Award erhalten.

Zwischen den ganzen Sockel 1150-Mainboards wurde auch noch das X79A-GD45 Plus für den Sockel 2011 ausgestellt. Bei dieser Platine wurden Military Class III-Komponenten verbaut und bietet das OC Genie II- und Click BIOS II-Feature. Für einen relativ günstigen Preis von etwa 165 Euro sind dennoch acht DIMM-Slots vorhanden, die einen Speicherausbau von 64 Gigabyte erlauben.

img_5.jpg

 

MSI GeForce GTX 770 und 780 Lightning

Abseits von den Mainboards wurde auch die MSI GeForce GTX 770 Lightning ausgestellt. Die überarbeitete GK104-GPU wird von dem neuen Twin Frozr IV-Kühler auf Temperatur gehalten. Gegen den unaufhaltsamen Staub wird mit der "Dust Removal Technology" so gut es geht Einhalt geboten. Verbaut wurden Military Class III-Komponenten, die für einen stabilen (Overclocking-)Betrieb sorgen sollen. Der zwei GB große Videospeicher ist mit 256 Bit angebunden, wie es NVIDIA für die GeForce GTX 770 (zum Hardwareluxx-Test) vorgesehen hat.

img_5.jpg

Eines steht auch schon jetzt fest: Es wird eine GeForce GTX 780 Lightning geben. Dies zeigt unmissverständlich dieses Bild:

img_5.jpg

MSI wollte die Karte selbst und deren Features aber vorzeitig nicht zeigen und möchte dies an einem anderen, zukünftigen Zeitpunkt tun.

In der folgenden Bildergalerie können alle gezeigten Sockel 1150-Platinen begutachtet werden.