> > > > MSI Z87 MPower abgelichtet

MSI Z87 MPower abgelichtet

Veröffentlicht am: von

msiDer Hersteller MSI wird nicht direkt zum Start der Haswell-Plattform das Z87 MPower in den Handel bringen, aber das Mainboard soll kurze Zeit später bei den Händlern in den Regalen stehen. Inzwischen ist ein Bild der Hautplatine aufgetaucht und dort sind einige interessante technische Details zu erkennen. So wird das Mainboard den Sockel LGA1150 über insgesamt 16 Phasen mit Strom versorgen und dadurch soll eine besonders stabile Spannung möglich sein. Für die Stromversorgung des Mainboards wird neben zwei 8-Pin-ECS-Anschlüssen auch der klassische 24-Pin-ATX-Stecker benötigt.

Des Weiteren werden vier DDR3-Slots verbaut sein und diese können bis zu 64 GB aufnehmen und werden natürlich im Dual-Channel-Betrieb arbeiten. Auch auf drei PCI-Express-x16-3.0-Steckplätze sowie auf drei weitere PCIe-x1-Slots muss der Nutzer nicht verzichten. Natürlich werden auch die üblichen Anschlüsse wie Gigabit-Ethernet, ein WLAN-Modul und Videoausgänge zur Ausstattung zählen. Für Laufwerke werden zudem insgesamt acht SATA-Ports mit 6 Gb/s bereitstehen.

Noch ist nicht bekannt, wann MSI das Z87 MPower in den Handel bringen wird und auch ein Verkaufspreis wurde noch nicht verraten.

msi z87 mpower 797

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Deutet die Stromversorgung auf eine gute Übertaktbarkeit des Haswells oder eher auf übertriebenen MSI-Marketing hin?
#2
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 453
Bei einem 300€ Board holt man schon gut und gerne 100mhz mehr raus ;)
#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
da werden aber auch neue Netzteile fällig oder `??` 2 x 8 Pin Con. haben die Netzteile nicht!!!!
#4
customavatars/avatar172152_1.gif
Registriert seit: 27.03.2012
Wien, AT
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 430
^ Doch, gibts einige Netzteile mit 2x 8 Pin
#5
customavatars/avatar141317_1.gif
Registriert seit: 30.09.2010
Aurich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4625
Klar, mein 4 Jahre altes Enermax Modu hat auch schon 2x8 Pin... und mein EVGA P67 Board verlangt auch nach 2x8 Pin :P
#6
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15425
UVP der MSI Boards wohl wie folgt:

Z87 MPower: 229€
Z87 MPower Max: 249€
Z87 XPower: 399€

Quelle:
Preview de la MSI Z87 MPOWER » OverClex
#7
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1263
Bei ATX sind doch 20A pro 12V Leitung erlaubt, oder?

Ein 8PIN Anschluss kann dann 4 mal 20 Ampere = 80 Ampere zur Verfügung stellen.

Bei 12V wären das 960 Watt.

Wozu braucht man noch einen 8PIN Anschluss? Da müsste die CPU schon 1000 Watt oder mehr ziehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]