> > > > Gigabyte Amp-Up - Onboard-Sound in neuen Dimensionen?

Gigabyte Amp-Up - Onboard-Sound in neuen Dimensionen?

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Unsere Kollegen von Hartware.de hatten in Taiwan die Gelegenheit sich ein neues Mainboard-Feature namens "Amp-Up" genauer anzuschauen. Amp-Up soll die Qualität des Onboard-Sounds auf ein neues Level bringen. Dazu gehört nicht nur ein einfacher Verstärker auf dem Mainboard, sondern zugleich auch die Möglichkeit Einfluss auf dessen Fähigkeiten zu nehmen. Möglich wird dies über den Austausch des Verstärkers, den Gigabyte auch gleich mitliefert. Als Soundchip kommt ein Creative Sound Core 3D zum Einsatz, hinzu kommen besonders hochwertige Komponenten und einen extra abgetrennten Bereich für die Rauschreduzierung. Ein eigener Verstärker kümmert sich um den Frontanschluss.

Mit einem austauschbaren Verstärker möchte Gigabyte den unterschiedlichen Hörgepflogenheiten eines jeden Nutzers gerecht werden. Mitgeliefert wird ein OPA2134 von Texas Instruments, der für Gaming und Musik aller Art geeignet sein soll und ein LM4562, ebenfalls von Texas Instruments, der speziell auf Popmusik und Orchester abgestimmt sein soll. Wem dies noch nicht ausreicht, der kann weitere Verstärker in einem Upgrad-Kit erwerben, in dem sich drei weitere befinden.

Erste Mainboards mit Amp-Up sollen das G1.Sniper 5 und das G1.Sniper M5 sein. Wer sich genauer mit dem Thema beschäftigen möchte, dem legen wir die Präsentationsfolien aus der Bildergalerie sowie die Vorstellung von Hartware nahe.