> > > > ASUS bringt das P9X79-E WS auf den Markt

ASUS bringt das P9X79-E WS auf den Markt

Veröffentlicht am: von

asusASUS hat heute per Pressemitteilung bekanntgegeben, dass ab Mitte Mai ein neues Enthusiasten-Mainboard für den Sockel 2011 den Markt erreichen wird. Es handelt sich dabei um das P9X79-E WS. Die Abkürzung "WS" steht bekanntlich für Workstation. Die X79-Platine hat jede Menge Anschlüsse und Features im Angebot. Insgesamt sieben PCIe-3.0-x16-Slots stehen zur Verfügung, die selbstredend auch ein 4-Way-SLI- oder CrossFireX-Setup unterstützen, wobei in diesem Fall alle vier Grafikkarten, in Verbindung mit den blauen Slots, mit jeweils 16 Lanes angesteuert werden. Die drei schwarzen Slots sind elektrisch mit acht Lanes angebunden.

Mit den vorhandenen acht DIMM-Slots ist ein Speicherausbau bis 64 Gigabyte kein Problem und bringen auch eine Unterstützung für Intels XMP-Feature. Von beachtlichen zehn internen SATA-Anschlüssen, sind bereits sechs Stück mit der SATA-6G-Spezifikation vertraut. Als Ergänzung setzt man auf den Marvell PCIe 9230-SATA-Controller. Am I/O-Panel sind zusätzlich noch zwei eSATA-6G-Schnittstellen anzutreffen. An Netzwerkbuchsen sind gleich zwei Stück vertreten, die von jeweils einem Intel I210-Netzwerkcontroller ihre Instruktionen erhalten. Als Soundlösung hat sich ASUS für den Realtek ALC1150 entschieden, der acht Kanäle unterstützt und insgesamt zu der gehobenen Klasse gehört. USB-Anschlüsse dürfen natürlich auch nicht fehlen. Beim P9X79-E WS sind in der Summe vier USB-3.0-Schnittstellen und 12 USB-2.0-Anschlüsse nutzbar. Unten am Gehäuse-Panel befindet sich außerdem noch ein vertikaler USB-2.0-Port.

Für die CPU-Spannung kommt ein digitales 8+2-Phasendesign zum Einsatz, für den Arbeitsspeicher stellt man hingegen ein 2+2-Phasendesign zur Seite. Auf dem PCB wurde zusätzlich ein Power-, Reset- und ein MemOK!-Button verlötet. Eine nützliche Debug-LED gehört ebenfalls zum Lieferumfang und macht das Diagnostizieren um einiges leichter, wenn ein Fehler auftritt. Das ASUS P9X79-E WS wird ab Mitte Mai für eine unverbindliche Preisempfehlung von 374 Euro verfügbar sein.