> > > > ASUS bringt P9X79-E WS mit 4-Way Grafik und x16-Slots

ASUS bringt P9X79-E WS mit 4-Way Grafik und x16-Slots

Veröffentlicht am: von

asusDas taiwanische Unternehmen ASUS hat mit dem P9X79-E WS ein neues Mainboard auf Basis des X79-Chipsatzes von Intel angekündigt. Das Besondere an diesem Modell sind die verbauten PCI-Express-Slots, denn diese setzen nicht nur auf die dritte Generation, sondern bieten auch eine besonders schnelle Anbindung an die restlichen Komponenten. Insgesamt verbaut ASUS sieben PCI-Express-3.0-Steckplätze und dadurch ist eine problemlose Installation von vier Grafikkarten gleichzeitig möglich. Bei den meisten Hautplatinen muss der Nutzer dabei zum Teil auf die volle Anzahl an Lanes verzichten, aber bei diesem Modell werden alle vier Grafikkarten auf die vollen 16 Lanes zurückgreifen können. Somit sollte jede Grafikkarte die maximale Performance erreichen können und wird nicht durch fehlende Datenbahnen ausgebremst.

Des Weiteren bietet das P9X79-E WS laut ASUS auch einen sehr hohen Wirkungsgrad, denn dieser auf über 91 Prozent beziffert. Dies wird vor allem durch hochwertige Kondensatoren erreicht und zudem ist der Wärmentwicklung der Platine sehr gering, sodass nur ein passiver Kühlkörper zum Einsatz kommt. Natürlich wird zudem der Sockel LGA2011 verbaut sein und in die acht DDR3-Steckplätze können bis zu 64 GB Arbeitsspeicher installiert werden.

Für Laufwerke werden sechs SATA-Ports mit 6 Gb/s bereitstehen und zusätzlich noch vier weitere SATA-Anschlüsse mit 3 Gb/s. Auch auf 8-Kanal-Audio sowie Ethernet muss der Käufer natürlich nicht verzichten. Zudem werden vier USB-3.0-Ports und 13 USB-2.0-Buchsen zur Verfügung stehen. 

Ob die höhere Anzahl an Lanes bei vier verbauten Grafikkarteneine Auswirkung auf die Grafikleistung hat, wird sich erst nach einem ausführlichen Test zeigen müssen. 

ASUS-P9X79-E-WS

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1027
Zitat Chaos Commander;20420174
[ATTACH=CONFIG]230485[/ATTACH]
Wo siehst du da jetzt Haswell-E? :confused:


Zitat loopy83;20420188
Jetzt lass Intel erstmal Ivy-E und Haswell bringen... Haswell-E wird mit Sicherheit noch mehr als 6 Monate dauern...


Gibt genug Quellen (einfach mal "Haswell" googlen), die die "normalen" Haswell Ende Q2 2013 (also im Juni) herauskristallisieren und Haswell-E für Ende des Jahres 2013 (November) ankündigen. Ivy Bridge E wäre damit also eigentlich übersprungen.
#13
customavatars/avatar137213_1.gif
Registriert seit: 13.07.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4404
Zitat jrs77;20420170
Weiß ich, aber Haswell E ist wenn man den Gerüchten glaubt auch nur noch 6 Monate entfernt ;)


Haswell E wird nicht vor Ende 2014 kommen, Intel ist nicht so doof. :)


Grüße
Sharie
#14
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2208
Zitat
Ob die höhere Anzahl an Lanes bei vier verbauten Grafikkarteneine Auswirkung auf die Grafikleistung hat, wird sich erst nach einem ausführlichen Test zeigen müssen.

Bei surround Anwendungen immer. ;-)
Wer daddelt auch schon mit 4 GPUs auf einem Monitor.
#15
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Es gibt genung Anwendungen wo 4 W9000 oder ähnliche KArte genutzt werden und da ist der Gameingbereich wohl nicht der Größte - zum Beispiel:

Ventuz, Radiologieprogramme, DCC, große CAD/CAM, Simulation etc.

Ich frag mich warum die nicht direkt aus der WS-Sektion von intel was genohmen habe --> der C6xx Chipset ist garnichtr mal so schlecht - nutze ja selber div C6xx Boards (supermicro/tyan).

Zumindestens ist das Mobo günstig - Supermicro/intel/Tyan sind teuer aber dafür evlt robuster ;).
#16
customavatars/avatar188000_1.gif
Registriert seit: 31.01.2013
Sesamstraße 2
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Haswell hir haswell da.

Er kommt doch sicher für den 2011 sockel oder für ein neuen?
#17
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Djsafeer;20420968
Haswell hir haswell da.

Er kommt doch sicher für den 2011 sockel oder für ein neuen?


Wenn Intel im Mainstream-Bereich mit Haswell den Sockel tauscht werden sie das mit Haswell-E auch tun. Aber dann ist Sockel 2011 auch schon drei Jahre alt und wenn Haswell-E genauso langweilig wie Haswell wird, dann kann man sich da noch länger zurücklehnen...
#18
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
+1
#19
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
naja ich vermute das es so wie bei Sockel 1366/Sockel 1567 diese Sockel sind bis heute da im Workstationbereich und ich glaub das dauert bis die verschwinden - da große Firmen immer noch Geräte verkaufen - ok wir sprechen hier schon von richtigen Workstationsysteme.
#20
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2208
Zitat Everest2000;20420830
Es gibt genung Anwendungen wo 4 W9000 oder ähnliche KArte genutzt werden und da ist der Gameingbereich wohl nicht der Größte - zum Beispiel:

Ventuz, Radiologieprogramme, DCC, große CAD/CAM, Simulation etc.

Dann werden sich Leute, die sich damit beschäftigen aber nicht auf Hardwareluxx darüber informieren.
#21
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
naja guckmal in diesem Bereich:

Server/Workstation Profibereich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]