> > > > Gigabyte liefert Mini-ITX-Mainboard C1007UN-D aus

Gigabyte liefert Mini-ITX-Mainboard C1007UN-D aus

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Gigabyte hat mit der Auslieferung des neuen Mini-ITX-Mainboards C1007UN-D begonnen und somit wird dieses in den nächsten Tagen bei den Händlern eintreffen. Die Hautplatine wird auf einen fest verlöteten Prozessor zurückgreifen und dieser hört auf die Bezeichnung Celeron 1007U von Intel. Die CPU wird im 22-nm-Prozess hergestellt und setzt auf die aktuelle Ivy-Bridge-Architektur. Der Chip wird mit zwei Kernen ausgestattet sein und diese arbeiten mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz. Der L3-Cache ist mit 2 MB angegeben. Insgesamt erreicht der Prozessor eine TDP von 17 Watt.

Über den NM70-Chipsatz kommuniziert die CPU mit den zwei DDR3-Slots und diese können bis zu 16 GB aufnehmen und arbeiten im Dual-Channel-Betrieb. Für Laufwerke werden neben einem SATA-Anschluss mit 6 Gb/s auch zwei SATA-Schnittstellen mit 3 Gb/s zur Verfügung stehen. Zudem wird ein weiterer eSATA-Port mit ebenfalls 3 Gb/s bereitstehen sowie ein herkömmliche PCI-Slot. Auch auf Gigabit-Ethernet, sechs USB-2.0-Ports und 6 Kanal Audio muss der Käufer nicht verzichten. Ebenfalls werden Videoausgänge wie D-Sub und HDMI bereitstehen.

Bisher wurde von Gigabyte noch kein Verkaufspreis für das C1007UN-D genannt, aber wahrscheinlich wird dieses Modell für rund 150 US-Dollar den Besitzer wechseln.

gigabyte c1007

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10851
Wenn die mit der TDP so weit runter sind, warum versorgen die die CPU dann nicht über den ATX-Stecker ?
Der 4-Pin nervt doch nur in so kleinen Gehäusen. Dazu kommt, dass der meistens ziemlich ungünstig liegt und in 90% der Fälle den einbau eines größeren Kühlers verhindert.
#2
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1061
ich finde miniATX-boards mit fest verlöteter low-power CPU sollten ein integriertes Netzteil haben. Geht bei den Thin miniITX-boards ala intel DQ77KB oder Gigabyte GA-H77TN ja auch und die haben einen 1155-Sockel.
Somit spart man sich ein klobiges ATX-Netzteil und kann ein noch kleineres System bauen.
Zumal es hier ja sowieso keinen PCIe-Slot für eine GPU gibt.
#3
customavatars/avatar151263_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Und wie versorgt ihr dann eure 3 HDDs/LWs mit Saft?
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30844
Zitat Blauschwein;20324093
Und wie versorgt ihr dann eure 3 HDDs/LWs mit Saft?

Schau dir die erwähnten Mainboards mal an :)

(Die werden, über eine Buchse auf dem Board und ein Adapterkabel, direkt aus dem integrierten Netzteil mit versorgt.)
#5
Registriert seit: 25.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 54
Ist das der Nachfolger der Boards mit Intel Celeron 847 CPU?
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30844
Ja, so ist es. Siehe: http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-nm70-desktop-mainboards-ft-celeron-800-1000-series-920867.html
#7
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7416
Wann soll das Teil denn in den Handel kommen? Ist jedenfalls noch nicht bei Geizhals gelistet.
#8
customavatars/avatar10892_1.gif
Registriert seit: 17.05.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 3860
sehe ich das richtig das ich hier im grunde nen stück ram, ein netzteil und ne ssd brauche um einen kompletten rechner zu besitzen?! kann man mit so einen rechner problemlos blu ray und vor allen hd filme abspielen ?!
#9
Registriert seit: 06.02.2008
BN, NRW
Oberbootsmann
Beiträge: 835
Zitat PayDay;20386971
sehe ich das richtig das ich hier im grunde nen stück ram, ein netzteil und ne ssd brauche um einen kompletten rechner zu besitzen?! kann man mit so einen rechner problemlos blu ray und vor allen hd filme abspielen ?!


Nö, da fehlt dann noch Gehäuse, Maus und Tastatur sowie Bildschirm. Dann haste nen kompletten Rechner...
#10
Registriert seit: 01.02.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 165
Zu einem Preis von 150 Dollar wird sich das Board wohl nicht besonders gut verkaufen lassen. Schließlich ist ein solches Kernsystem nicht gerade eine "Rakete" im Vergleich zu einem Celeron G530/G1610 ITX-System. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]