> > > > Gigabyte bringt besonders dünne Mini-ITX-Mainboards

Gigabyte bringt besonders dünne Mini-ITX-Mainboards

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Gigabyte wird mit den beiden Mainboards H77TN und B75TN besonders dünne Modell im Mini-ITX-Format in den Handel bringen. Die Hauptplatinen sind laut Hersteller bis zu 43 Prozent dünner als herkömmliche Platinen der Konkurrenz und sollen dabei trotzdem die identische Leistung bieten. Die beiden Mainboards werden dabei auf den Intel-Chipsatz H77 respektive B75 setzen und können natürlich die aktuellen Prozessoren vom Chipriesen aufnehmen. Die Abmessungen werden mit 17 x 17 Zentimetern angegeben und die Höhe beträgt gerademal 2,5 Zentimeter. Gigabyte sieht in diesem Bereich ein hohes Potential und hat deshalb solche dünnen Mainboards entwickelt.

Natürlich werden trotz der geringen Bauhöhe alle modernen Anschlüsse zur Verfügung stehen und so steht neben SATA für Laufwerke auch ein PCI-Express-x4-Steckplatz zur Verfügung. Auch auf USB-3.0 sowie Ethernet muss der Käufer nicht verzichten. Gigabyte wird in den kommenden Monaten die Auswahl noch ausbauen und entwickelt bereits weitere Modelle mit einer geringen Bauhöhe. Ob die Kunden solche Platinen aber am Ende wirklich nutzen werden, muss sich erst noch zeigen.

msi mini-itx flach

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (22)

#13
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3712
Ist die Sockelposition gleich mit den intel boards? Wäre die perfekte basis für nen hackintosh mac mini in nem akasa euler...
#14
Registriert seit: 21.03.2009

Gefreiter
Beiträge: 57
Zitat grobinger;20227569
Ist die Sockelposition gleich mit den intel boards? Wäre die perfekte basis für nen hackintosh mac mini in nem akasa euler...


Genau daran denke ich auch. Eine optimale Alternative zum DQ77KB Board ohne die Intel Bevormundung bzgl. CPU´s und Tweaking...[COLOR="red"]

---------- Post added at 09:56 ---------- Previous post was at 09:52 ----------

[/COLOR]Und noch ein anderer Hersteller springt auf den THIN-Zug: Elitegroup
Das ECS Web Site > B75H2-TI (V1.0) ist von den Daten vergleichbar und wurde ebenfalls angekündigt.

Bin gespannt, wer als erster in D am Start ist!
#15
customavatars/avatar8397_1.gif
Registriert seit: 15.12.2003
MUC
Matrose
Beiträge: 23
:D Dachte auch zuerst nach dem lesen der Überschrift "Was bringt es denn, das PCB um 1 mm dünner zu machen?"
Dass es von der Bauhöhe so flach ist, macht die Sache natürlich deutlich interessanter.
#16
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18273
Zitat grobinger;20227569
Ist die Sockelposition gleich mit den intel boards? Wäre die perfekte basis für nen hackintosh mac mini in nem akasa euler...


Alle MBs, die Intel AIO zertifiziert sind, müssen sich an das Format halten, da man sonst den Einbau in den TFT vergessen kann.
#17
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Da könnte man ja fast versuchen sich selbst ein Slate bzw. convertible zu bauen, fehlt nur ein entsprechender Kühler, Display inkl. Controller, Akku Pack, und das gehäuse welches auch aus nem 3d Drucker kommen könnte :D
#18
customavatars/avatar137478_1.gif
Registriert seit: 19.07.2010
Unterfranken
Kapitänleutnant
Beiträge: 1694
Zitat Mr.Wifi;20228374
Da könnte man ja fast versuchen sich selbst ein Slate bzw. convertible zu bauen, fehlt nur ein entsprechender Kühler, Display inkl. Controller, Akku Pack, und das gehäuse welches auch aus nem 3d Drucker kommen könnte :D


Sicherlich möglich, wird dann halt bestimmt 5 cm dick. ;)
#19
Registriert seit: 19.01.2013
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 588
Also Gigabyte, ECS und auch ASRock haben thin-ITX boards im Sortiment. ASRock sogar mit nem mit drei verschiedenen Chipsätzen (B75, H77, Z77 [Quelle: ]ASRock > Motherboard Series).

scheit, als wäre es schon fast ne vorgabe von intel für die ganzen kleineren gehäuse. die unterschiede sind nur kleine unterschiede der anzahl der SATA und USB steckplätze und ob eine mSATA vorhanden ist oder nicht.
#20
Registriert seit: 21.03.2009

Gefreiter
Beiträge: 57
[QUOTE=Zwitschack;20228746]Also Gigabyte, ECS und auch ASRock haben thin-ITX boards im Sortiment. ASRock sogar mit nem mit drei verschiedenen Chipsätzen (B75, H77, Z77 [Quelle: ]ASRock > Motherboard Series).

Steht nur jeweils der böse Satz drunter: "This model may not be sold worldwide. Please contact your local dealer for the availability of this model in your region.":wall:[COLOR="red"]

---------- Post added at 14:58 ---------- Previous post was at 14:06 ----------

[/COLOR]Bei den Asrock - Teilen fehlt der MSATA Slot - macht aus meiner Sicht keinen echten Sinn mit-ohne!?
#21
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3712
Hat mal irgendwer was von der verfügbarkeit der dinger gehört?
#22
Registriert seit: 13.02.2010

Obergefreiter
Beiträge: 84
Hier soll es angeblich mit etwas Lieferzeit verfügbar sein. Das Board soll bei mir einen mini-Server, Das Problem ist nur, dass ich 6 SATA-Anschlüsse brauche. Könnte man via mini-PCIe-SATA-Karte die Anzahl auf 6 erhöhen und im PCIe gleichzeitig eine TV-Karte verbauen ohne das die sich in die Quere kommen? Wenn ja würde das Problem günstig gelöst sein.

Edit: Hier soll das Board sofort verfügbar sein.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]