> > > > ASUS bringt FM2-Mainboard F2A85-V

ASUS bringt FM2-Mainboard F2A85-V

Veröffentlicht am: von

asusDer in Taiwan ansässige Hersteller ASUS hat mit dem F2A85-V eine neues Mainboard mit dem Sockel FM2 angekündigt. Die Platine wird den eingesetzten Trinity-Prozessor von AMD über insgesamt 6 Phasen mit Strom versorgen und die Regelung übernimmt dabei eine VRM-Steuerung. Für den Arbeitsspeicher verbaut ASUS vier Steckplätze und diese können mit bis zu 64 GB bestückt werden. Natürlich wird der DDR3-Speicher dabei im Dual-Channel-Betrieb mit dem Prozessor kommunizieren und mit bis zu 1866 MHz arbeiten können. Für Erweiterungskarten stehen neben zwei PCI-Express-x16-Slots auch zwei PCI-Express-x1-Steckplätze sowie drei herkömmliche PCI-Plätze zur Verfügung. Der Chipsatz A85X wird dabei aber nur einen PCI-Express-x16-Slot mit den vollen Lanes versorgen können, wohingegen der zweite Steckplatz nur mit x4 angebunden ist.

Für Laufwerke stehen sieben SATA-Ports mit bis zu 6 Gb/s bereit und zusätzlich kann der Käufer noch auf einen eSATA-Port mit ebenfalls 6 Gb/s zurückgreifen. Des Weiteren werden vier USB-3.0-Anschlüsse sowie einige USB-2.0-Ports zur Verfügung stehen. Auf einen 8-Kanal-Audio muss der Nutzer ebenfalls nicht verzichten und auch Gigabit-Ethernet wird mit an Bord sein. Um die Bildsignale der Grafikeinheit des Prozessors zu übertragen werden neben DVI auch ein D-Sub und HDMI bereit stehen.

Das ASUS F2A85-V soll in den kommenden Tagen in den Handel kommen und für etwa 100 US-Dollar seinen Besitzer wechseln.

asus F2A85-V

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASRock H370M-ITX/ac im Test - Mit automatischem ECO-Mode

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_H370M_ITX_AC_004_LOGO

In Bezug zu den neu hinzugekommenen Intel-300-Chipsätzen haben wir uns zwei Modelle im ATX-Format und ein Modell mit den Micro-ATX-Abmessungen zu Gemüte geführt. Folglich werfen wir nun einen Blick auf ein Mini-ATX-Mainboard. Unsere Wahl fiel dabei auf das ASRock H370M-ITX/ac, das wir uns... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac im Mini-ITX-Format vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Auf der Suche nach einem Mainboard mit dem Mini-ITX-Format auf Basis des neuen AMD-Chipsatzes X470 haben Käufer derzeit nur wenige Alternativen. Mit dem ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac kommt nun jedoch eine weitere Möglichkeit auf den Markt. Das Mainboard ist vor allem für... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]