> > > > ASUS bringt FM2-Mainboard F2A85-V

ASUS bringt FM2-Mainboard F2A85-V

Veröffentlicht am: von

asusDer in Taiwan ansässige Hersteller ASUS hat mit dem F2A85-V eine neues Mainboard mit dem Sockel FM2 angekündigt. Die Platine wird den eingesetzten Trinity-Prozessor von AMD über insgesamt 6 Phasen mit Strom versorgen und die Regelung übernimmt dabei eine VRM-Steuerung. Für den Arbeitsspeicher verbaut ASUS vier Steckplätze und diese können mit bis zu 64 GB bestückt werden. Natürlich wird der DDR3-Speicher dabei im Dual-Channel-Betrieb mit dem Prozessor kommunizieren und mit bis zu 1866 MHz arbeiten können. Für Erweiterungskarten stehen neben zwei PCI-Express-x16-Slots auch zwei PCI-Express-x1-Steckplätze sowie drei herkömmliche PCI-Plätze zur Verfügung. Der Chipsatz A85X wird dabei aber nur einen PCI-Express-x16-Slot mit den vollen Lanes versorgen können, wohingegen der zweite Steckplatz nur mit x4 angebunden ist.

Für Laufwerke stehen sieben SATA-Ports mit bis zu 6 Gb/s bereit und zusätzlich kann der Käufer noch auf einen eSATA-Port mit ebenfalls 6 Gb/s zurückgreifen. Des Weiteren werden vier USB-3.0-Anschlüsse sowie einige USB-2.0-Ports zur Verfügung stehen. Auf einen 8-Kanal-Audio muss der Nutzer ebenfalls nicht verzichten und auch Gigabit-Ethernet wird mit an Bord sein. Um die Bildsignale der Grafikeinheit des Prozessors zu übertragen werden neben DVI auch ein D-Sub und HDMI bereit stehen.

Das ASUS F2A85-V soll in den kommenden Tagen in den Handel kommen und für etwa 100 US-Dollar seinen Besitzer wechseln.

asus F2A85-V