> > > > CES 2013: ASUS P9X79-E WS abgelichtet

CES 2013: ASUS P9X79-E WS abgelichtet

Veröffentlicht am: von

asusDer Mainboardhersteller ASUS zeigt anlässlich der CES 2013 ein neues Mainboard für den Bereich der Workstations und Server. Das P9X79-E WS wird dabei nicht auf den Formfaktor ATX setzen, sondern im SSI-CEB-Format gebaut. Trotzdem sollte das Mainboard problemlos in einem Gehäuse für E-ATX passen. Bei der Ausstattung spricht ASUS vom Sockel LGA2011 für die aktuellen Intel-Prozessoren und als Chipsatz wird auf den X79-Chip gesetzt. Die CPU wird dabei mit einer Stromversorgung mit insgesamt 10 Phasen versorgt. Für den Arbeitsspeicher stehen acht Steckplätze bereit und diese können im Quad-Channel-Betrieb mit bis zu 128 GB bestückt werden. Für Erweiterungskarten stehen gleich sieben PCI-Express-x16-Slots in der Version 3.0 zur Verfügung und diese sind über 48 Lanes angebunden.

Für Laufwerke  bietet die Platine sechs SATA-Anschluss mit 6 Gb/s sowie vier weitere SATA-Ports mit 3 Gb/s. Auch auf USB-3.0 sowie FireWire muss der Käufer nicht verzichten. Ebenfalls wird ein 8-Kanal-Aufio an Bord sein sowie zwei Ethernet-Anschlüsse.

Leider ist noch nicht bekannt, wann ASUS das P9X79-E WS in den Handel bringen wird und auch der Verkaufspreis wurde noch nicht verraten.

Weitere News zur CES 2013 können auf der Übersichtsseite gefunden werden.

asus p9x79 e ws

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18364
Schon klar, aber auch dieser Abstand ist im (E)ATX Standard definiert.

Es ist jeder Furz standardisiert, sonst dürftest du zu jedem MB nen neues Case kaufen.

Und wenn der Abstand der Slots zu gering sein sollte, dann würden die Slotbleche nicht mehr passen und das bedeutet, dass das Case dann nicht mehr passt. Das hat nichts mit den Außenmaßen zu tun.
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31352
Man ist ja nicht gezwungen jeden einzelnen Slot mit einer 16er Karte zu bestücken. Wer es etwas luftiger mag, der kann ja nur jeden zweiten Slot oder abwechselnd kurze PCIe x1/x4 Karten verwenden?

Der Abstand von Slot zu Slot ist nun mal genormt. Daran ändert auch EATX nichts.
#7
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
sry aber wozu braucht man so nen müll?
wenn ich nen gaming pc auf sockel2011 basis aufbauen will gibts schon genug x79 boards die für weniger als 300€ (preis vom aktuellen ws board) zu haben sind

und will man ne workstation bauen gibt es nicht ohne grund den c602 bzw c606 chipsatz von intel
da kann nen board dann z.b. so ausschauen Gigabyte GA-X79S-UP5 WIFI, C606 (Sockel-2011, quad PC3-10667U DDR3) Preisvergleich | Deutschland - Hardwareluxx - Preisvergleich
#8
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 788
Ist jemandem auch aufgefallen, dass das Board gar nicht EATX-Formfaktor hat? Es soll nur mit ihm kompatibel sein. ;)
#9
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18364
KEIN! normales Consumerboard hat EATX, es wird nur immer als solches verkauft. Hat man ja auch in der News erwähnt, dass es nen SSI Board ist. (ändert aber nichts an der Tatsache mit den Slots)
#10
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
eben...
SSI-CEB dürfte der Standard genau heißen.

E-ATX baut eigentlich kein Mensch mehr. Der Standard ist tot - klingt aber besser und passender als SSI.
Wer jedoch ein SSI-EEB-Board in ein E-ATX-Gehäuse einbauen will bekommt ein Problem: ein bis zwei Mounting-Holes sind anders platziert.
Also ggf. neu bohren.
#11
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Bis zu 128 GB RAM mit 8 DIMMs? Einzelmodule mit 16 GB kommen aber nicht so bald?
#12
Registriert seit: 09.04.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1450
Zitat Sanek;20009634
Bis zu 128 GB RAM mit 8 DIMMs? Einzelmodule mit 16 GB kommen aber nicht so bald?

Doch die sind bereits verfügbar! Es gibt auch schon 32GB Module. Allerdings unterstützen diese Module nur Xeon E5s in diesem Board.
#13
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Hat mich auch gewundert, weil bisher kamen alle X79-Mainboards mit bis zu 64GB Unterstützung.
#14
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6631
Naja der 6Pin PCI-e stecker ist aber fail am platz. Direkt oben am ersten PCI-e -.-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]

Intel Z370: ASUS stellte auf einem Event die Mainboards für Coffee Lake-S vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_Z370_MAINBOARD_EVENT_LOGO

Dass ASUS in Düsseldorf ein Event zu den neuen Z370-Mainboards ausgerichtet hat, ist nicht verwunderlich, denn bald soll es endlich offiziell mit der Coffee-Lake-S-Plattform losgehen. Wir waren vor Ort und haben uns neben den neuen Platinen außerdem die neuen Features angesehen und wollen... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]